24. September 2019, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie digital wird das Makler-/Immobiliengeschäft?

Die Digitalisierung macht auch vor der Immobilienbranche nicht halt. Cash.Online fragt im Interview mit Dr. Stefan Schulte, Head of Marketing and Data Science/Member of the Board bei Planet Home Group GmbH, nach.

Digitalisierung in Wie digital wird das Makler-/Immobiliengeschäft?

Bei der PlanetHome Group GmbH sind Sie sowohl Head of Marketing als auch Head of Data Science. Welchen Stellenwert nimmt die Digitalisierung Ihrer Meinung nach in der Immobilienwirtschaft ein?

Dr. Stefan Schulte: Einen sehr großen Stellenwert. Auch wenn die Immobilienbranche, ähnlich der Finanzdienstleister, eher konservativ ist und im Vergleich zu anderen Branchen dem digitalen Zeitalter hinterherhinkt. Wir bei PlanetHome sind auf den digitalen Wandel bereits sehr gut vorbereitet und durch den Einsatz neuer Technologien können wir unser Unternehmen stärken und ausweiten.

Was sind das genau für Technologien, die Sie nutzen?

Dr. Stefan Schulte: Aktuell möchten wir die Kundenkontaktpunkte (customer touch points) digitalisieren und unsere Marke über unsere Website, Social-Media und andere digitale Kanäle noch bekannter machen. Gerade jüngere Kundengruppen, wie z.B. die Erbengeneration ab 30, können wir überwiegend digital, also insbesondere über ihre Smartphones, erreichen. Um diese Kanäle bedienen und füllen zu können, braucht man völlig neue Strategien.

Wie sehen diese Strategien aus?

Dr. Stefan Schulte: Wir bieten neue Services. Unabhängig von jeglichen Transaktionen können wir unsere Kunden rund um die Uhr über ihre Smartphones erreichen.

Was können Sie für die ältere Kundengeneration tun? Welche Dienstleistungen bieten Sie noch an?

Dr. Stefan Schulte: Unser klassischer Verkäuferkunde ist um die 55 Jahre und daher kein digital native. Diesen Menschen möchten wir weiterhin ein gutes und umfassendes Dienstleistungsangebot bieten.

Welche Chancen sehen Sie noch, die Ihnen die Digitalisierung innerhalb von PlanetHome bietet?

Dr. Stefan Schulte: Wir nutzen die Digitalisierung auch, um interne Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten. In der digitalgestützten Immobilienvermittlung sehen wir uns bereits als Vorreiter in Deutschland. Diese hart erarbeitete Position wollen wir natürlich weiterhin verteidigen und weiter ausbauen.

Welche Bedeutung hat die Digitalisierung auf der Führungsebene; welche Rolle nimmt sie beim Leiten eines großen Unternehmens ein?

Dr. Stefan Schulte: Wir haben früh erkannt, dass die Digitalisierung wichtigster Wachstumstreiber in unserem Unternehmen ist. Da liegt es auf der Hand, dass wir auf unserer Managementebene Personen haben, die sich bestens mit diesem Thema auskennen.

So ist unser CEO Dr. Klaus von Rottkay ehemaliger Geschäftsführer von Microsoft und unser CIO Michael Sommer, war zuvor CIO bei Interhyp. Auch ich habe lange Zeit bei Microsoft gearbeitet. Durch unsere Erfahrung und unser Know-how bringen wir ein großes Kundenverständnis mit.

Dieses ist sehr wichtig, um Digitalisierungsmaßnahmen richtig einzusetzen, um schließlich die Komplexität der Kundenbetreuung reduzieren zu können.

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

‘Spiegel’: Hunderttausende Rentner verzichten auf Grundsicherung

Viele Rentner mit wenig Geld verzichten nach einem “Spiegel”-Bericht auf staatliche Unterstützung, die ihnen zustünde. Von deutlich mehr als einer Million Senioren, die Anspruch auf die sogenannte Grundsicherung im Alter hätten, bezögen nur 566 000 diese Leistung, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

mehr ...

Immobilien

Wo eine Immobilienblase droht

München hat den am stärksten überbewerteten Immobilienmarkt weltweit – das hat eine aktuelle Studie der Schweizer Großbank UBS ergeben.

mehr ...

Investmentfonds

Die Folgen der Einhornplage

In den vergangenen Monaten haben sich sogenannte Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Titeln dramatisch schwach entwickelt. Die Gründe und wie es weitergeht.

mehr ...

Berater

Financial Modeling für Start-ups: Erfolg bei Finanzierungsrunden

Zu den kritischen Erfolgstreibern bei Start-ups zählen nicht nur bahnbrechende Ideen und innovative Produkte, sondern auch ein solides umfassendes Konzept – der Business Plan. Er wird regelmäßig in einem Finanzmodell in Excel zusammengefasst und insbesondere bei Finanzierungsrunden von den potenziellen Investoren unter die Lupe genommen. Für ein zielführendes Pitch Deck oder für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde sollte das Finanzmodell entsprechend der „goldenen Regeln” des Financial Modeling aufgebaut werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsstart für Projekt “Pandion Midtown” in Berlin

Auf dem Areal des früheren „Böhmischen Brauhauses“ an der Landsberger Allee in Berlin-Friedrichshain sollen bis 2023 insgesamt 406 Eigentumswohnungen sowie 30 öffentlich geförderte Mietwohnungen entstehen. Darüber hinaus ist der Bau einer Kindertagesstätte geplant.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...