12. Februar 2020, 13:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilieninvestments: Kaufpreisfaktoren steigen 2020 dramatisch an

Durchschnittlich 35,6 Jahre dauert es künftig, um eine Wohnung mit 60 m² Fläche in Leipzig durch Mieteinnahmen zu refinanzieren. Damit liegt die Messestadt an der Spitze von 20 Städten, deren Kaufpreisfaktor durch Kreditvergleich.net ermittelt wurde. Das Fachportal prognostiziert den Wert für 2020 auf Basis der städtischen Mietpreisspiegel sowie der Immobilienpreisentwicklung. Im Jahr 2019 lag der Kaufpreisfaktor in Leipzig für entsprechende Wohnungen noch bei 25,1 Jahren.

Immobilienindex Shutterstock Gro 185856560-Kopie in Immobilieninvestments: Kaufpreisfaktoren steigen 2020 dramatisch an

 

Ebenfalls mehr als 35 Jahre muss der Immobilienbesitzer 2020 in Hamburg warten, bis er sich mit einer 60 m² Wohnung in die Gewinnzone befindet. Auf dem 3. Platz beim Kaufpreisfaktor rangiert München mit 34,1 Jahren. Weniger Zeit müssen Investoren in Bochum (18,0 Jahre) aufwenden. Am schnellsten gelingt die Refinanzierung in Duisburg (16,5 Jahre). Der durchschnittliche Kaufpreisfaktor für eine 60 m² Wohnung in den 20 Städten liegt bei 26,6 Jahren. Insgesamt dauert es damit im Vergleich zum Vorjahr rund zwei Jahre länger, bis das investierte Geld über die Mieter wieder eingespielt wird (2019: 24,7 Jahre)

In München dauert es bei großen Wohnungen am längsten, in Wuppertal geht es schnell

Für große Wohnungen mit 100 m² Fläche prognostizieren die Kreditexperten einen maximalen Kaufpreisfaktor von 38,3 Jahren für 2020 in München. Die Hansestädter müssen weiter am längsten auf eine Refinanzierung via Mieteinnahmen warten (2019: 33,6 Jahre). Leipzig liegt mit 38,2 Jahren mittlerweile knapp dahinter, gefolgt von Frankfurt am Main (36,0 Jahre) und Hamburg (35,9 Jahre). Wuppertal mit nur 15,4 Jahren beschließt das Feld.

30 m²: Dresden und Leipzig mit drastischer Veränderung

Bei kleinen 1-Raum-Wohnungen von 30 m² Fläche sehen die Experten den höchsten Kaufpreisfaktor 2020 für Dresden (35,7 Jahre) voraus. Leipzig liegt auf dem 2. Platz mit 32,2 Jahren. Beide Städte in Sachsen erwartet somit ein drastischer Anstieg hinsichtlich der Refinanzierungsdauer. So lag der Faktor für Dresden 2019 noch bei 24,5 und in Leipzig bei 22,8 Jahren. Die durchschnittliche Dauer liegt 2020 bei ca. 23,5 Jahren. Mit 12,6 Jahren bildet Wuppertal erneut das Schlusslicht.

Betrachtet wurden die 20 Städte in Deutschland mit den größten Einwohnerzahlen.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...