Weniger Geld für Fonds im August

Im August haben die im BVI Bundesverband Investment und Asset Management vertretenen Fondsgesellschaften weniger Mittel eingesammelt als im Juli. Insgesamt legten Investoren 7,7 Milliarden Euro (Juli 10,4 Milliarden) in Publikumsfonds an. Während der Nettomittelzufluss bei Rentenfonds mit 2,6 Millionen Euro annähernd auf Vormonatsniveau lag, brach der Absatz von Aktienfonds auf 160 Millionen Euro (Juli 1,4 Milliarden) ein.

Weitere Verlierer waren die offenen Immobilienfonds, die netto 163 Millionen Euro einsammelten, gegenüber 303 Millionen im Vormonat. Zu den Gewinnern zählten im August die Hedgefonds, denen 37,3 Millionen Euro zuflossen. Im Juli hatte diese Fondskategorie noch Nettomittelabflüsse von 40 Millionen Euro verkraften müssen.

Insgesamt verwaltet die Branche in Publikumsfonds 524,1 Milliarden Euro (Juli 521 Milliarden). Zusammen mit den Spezialfonds, die im August ein Gesamtvolumen von 600 Milliarden Euro aufwiesen, bedeutet dies einen Wert von 1,124 Billionen Euro an Anlegergeldern, die von den BVI-Gesellschaften gemanagt werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.