Bonus-Zertifikat mit Airbag

Mit dem Rohstoff Bonus Airbag Zertifikat (ISIN DE000BC0EG64) erweitert die Barclays Bank PLC, Frankfurt/Main, ihr Angebot an Zertifikaten.
Der Anleger investiert in einen Rohstoffkorb, der jeweils zu 20 Prozent aus Rohöl, Kupfer, Zink, Nickel und Aluminium zusammengesetzt ist. Der Käufer erwirbt mit einem Zertifikat anders als bei einem Fonds keinen Anteil an einem Portfolio, sondern eine Schuldverschreibung des Emittenten.
Die Anleihe wird am 13. Oktober 2006 emittiert, drei Jahre später tritt die Fälligkeit ein. Dem Anleger werden am Ende dieser Laufzeit bei gleich bleibendem Wert oder zwischen einem und 30 Prozent liegender positiver Wertentwicklung 130 Prozent des Ausgangswertes ausgezahlt. Bei einer größeren Wertsteigerung wird diese eins zu eins an den Kunden weitergegeben. Steigt der Korbwert beispielsweise um 50 Prozent, so werden 150 Prozent des Nennwertes ausgezahlt. Sollte der Wert zum Ende der Laufzeit um nicht mehr als die Hälfte fallen, erhält der Käufer 100 Prozent des Ausgangswertes. Fällt der Wert um mehr als die Hälfte, so wird der Wert des Rohstoffkorbes ausgezahlt.
Die Zeichnungsfrist läuft vom 11. September bis zum 6. Oktober 2006. Die Mindestzeichnung ist eine Anleihe im Nennwert von 1.000 Euro, der Ausgabeaufschlag beträgt ein Prozent.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.