Anzeige
2. April 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer High-Yield-Fonds von Fidelity

Fidelity International erweitert sein Angebot an Rentenfonds. Mit dem neuen Hochzinsanleihenfonds können Anleger ab dem 11. April vom schnell wachsenden asiatischen Anleihemarkt profitieren. Der (ISIN LU0286668966) enthält ausgewählte, vornehmlich auf US-Dollar lautende Hochzinsanleihen von Unternehmen, die sich in den asiatischen Märkten wie China, Hongkong oder Indien engagieren. Fondsmanager Andrew Wells investiert einen Teil in Hochzinsanleihen auf lokale Währungen, die eine Wertsteigerung erwarten lassen und geringen Währungsschwankungen unterliegen. Das Portfolio umfasst zwischen 100 und 120 Beteiligungen, mit denen stabile Erträge bei relativ geringer Volatilität angestrebt werden.

Der Fidelity Asian High Yield Fund profitiert vom stark wachsenden asiatischen Anleihemarkt. Im Jahr 2006 wurden Papiere im Wert von 14 Milliarden US-Dollar ausgegeben. Vier Jahre zuvor waren es 4 Milliarden US-Dollar. ?Die Unternehmenslandschaft in Asien ist in Bewegung und kann in einem generell stabilen Marktumfeld wachsen. Immer mehr Unternehmen benötigen zusätzliche Finanzmittel, um ihre Expansionspläne zu verwirklichen. Das bedeutet, das Angebot an Anleihen wächst”, sagte Wells.

Der Fondsmanager setzt auf die Ertragschancen asiatischer Hochzinsanleihen. Der relativ junge asiatische Markt unterliegt noch keinen international anerkannten Grundsätzen der Bonitätsbewertung, so dass die Unternehmen ihre Schuldverschreibungen ohne eine Kreditwürdigkeitsprüfung emittieren, an der sich Investoren orientieren können. Das bedeutet, dass Anleger hier eine höhere Rendite verlangen können als in etablierten Anleihemärkten wie Europa oder den USA. Die asiatischen Papiere bieten zudem eine geringere Volatilität als europäische oder US-amerikanische Hochzinsanleihen, weil die Unternehmen in einem stabilen Wachstumsmarkt agieren. ?Im Moment legen zahlreiche viel versprechende Unternehmen zum ersten Mal Anleihen auf. Sie benötigen Investitionskapital und sind gewillt, dafür gute Preise zu zahlen”, sagte Wells. ?Ich stelle die Ertragschancen dieser Papiere mit einer sorgfältigen Kreditanalyse sicher, bevor ich sie in mein Portfolio aufnehme.”

Er Fonds hat einen maximalen Ausgabeaufschlag von 3,5 Prozent. Die jährliche Verwaltungsvergütung beträgt ein Prozent.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...