UI schraubt Erwartung hoch

Der Trend bei Vermögensverwaltern, die bisher individuelle Portfolioverwaltung ihrer Kundendepots in Fonds zu übertragen, beschert Universal-Investment (UI) eine zufriedenstellende Bilanz. 27 neue Fonds hat die Frankfurter Fondsgesellschaft im Geschäftsjahr 2006/2007 für externe Portfolioverwalter auf den Markt gebracht. Um 60 Prozent konnte das verwaltete Vermögen gesteigert werden.

Bernd Vorbeck, Sprecher der Geschäftsführung, erwartet für das Geschäftsjahr 2007/08 neben einer mindestens gleich bleibenden Zahl von Neuauflagen weitere Geschäftschancen: ?Das Wachstum soll aus drei Bereichen stammen. Neben dem klassischen Publikums- undSpezialfondsgeschäft wollen wir insbesondere durch die Übernahme der Wertpapier- und Fondsadministration von anderen KAGen und Depotbanken wachsen.? Das mittelfristige Ziel: Auf 150 Milliarden Euro soll das Volumen in den nächsten fünf Jahren verdoppelt werden. ?Wir stoßen damit als führende Administrationsplattform in Deutschland in eine neue Dimension vor?, so Vorbeck. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.