Nachhaltigkeits-Fonds sollen um 35 Prozent steigen

Internationale Asset Manager gehen davon aus, dass derAnteil an Kapitalanlagen, die unter Berücksichtigung ökologischerund sozialer Aspekten verwaltet werden, innerhalb dernächsten zwei Jahre um 35 Prozent steigen wird. Dies ist dasErgebnis einer Befragung, die von den Magazinen ResponsibleInvestor und IPE durchgeführt und in der ?RI Landscape AssetManagers 2008 Survey? zusammengefasst wurden.

Die 98befragten Fondsmanager verantworten derzeit ein Volumenvon 19,4 Billionen US-Dollar. Davon würden derzeit etwa zehnProzent unter Nachhaltigkeitsaspekten verwaltet werden. Diepopulärste Strategie sei noch immer das Negativ-Screening,bei dem die Portfolios auf Verstöße gegen Ausschlusskriterienüberprüft werden. Andere Methoden fänden aber immer mehrVerbreitung: Investments in Themenfonds, die Berücksichtigungeines breiten Kriterienspektrums bei der Titelauswahl sowieder Dialog mit den investierten Unternehmen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.