BVI setzt Aufklärung an Schulen fort

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management, Frankfurt, hat die mittlerweile dritte Auflage des BVI-Schulmaterials ?Hoch im Kurs? präsentiert.

Ziel ist, die finanzielle Bildung an deutschen Schulen zu unterstützen. ?Damit wollen wir die finanzielle Bildung fördern und die Handlungsfähigkeit junger Menschen stärken?, erläutert BVI-Hauptgeschäftsführer Stefan Seip. Zusammen mit dem Universum-Schulbuchverlag sowie der Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung hat der BVI neue Unterrichtsbroschüren für Lehrer und Schüler erarbeitet. Neu sind die Themen ?Internationale Finanzmärkte? und ?Termingeschäfte?. Die Lehrerhefte sind didaktisch überarbeitet worden und enthalten jetzt Overheadfolien und Kopiervorlagen für den Unterricht.

Nach Angaben des Verbandes sind seit dem Start des Schulmaterials im Mai 2006 sind rund 13.000 Klassensätze à 30 Exemplare von Lehrern nachgefragt worden. Das Material soll Schülern der Klassen 10 bis 12 Grundlagen finanzieller Zusammenhänge, verschiedene Geldanlageformen und ihre Beurteilungskriterien, den Umgang mit Finanzdienstleistungen und Möglichkeiten der eigenen Vorsorge vermitteln.

Zu der Kampagne gehört die Website www.hoch-im-kurs.de, die Texte und Materialien aus dem Lehrer- und Schülerheft mit interaktiven Angeboten verbindet. Monatliche Arbeitsblätter für den Unterricht zu jeweils aktuellen Themen stehen als Druckvorlagen auf der Internetseite zur Verfügung. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.