Anzeige
29. Dezember 2009, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Vermögensverwalter optimistisch für 2010

Die Vermögensverwalter schauen zuversichtlich in das neue Börsenjahr. 39 Prozent der Befragten erwarten den deutschen Leitindex Dax Ende 2010 bei einem Stand von 6.500 Punkten oder mehr. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Münchener Direktbank DAB unter rund 50 unabhängigen Vermögensverwaltern.

Graph-127x150 in Umfrage: Vermögensverwalter optimistisch für 201027 Prozent der Befragten prognostizieren einen Stand von ungefähr 6.000 Punkten, 19 Prozent schätzen, dass der Index bei 5.000 Punkten oder sogar weniger Ende kommenden Jahres schließt.

Gefragt wurde zudem nach dem Goldpreis. Knapp ein Drittel der Vermögensverwalter rechnet damit, dass eine Feinunze Gold Ende 2010 rund 1.500 US-Dollar kosten wird. Weitere 27 Prozent schätzen den Goldpreis auf etwa 1.250 US-Dollar.

Beim Thema Schwellenländer und deren künftige Entwicklung erwarten rund 37 Prozent der  Befragten für das Jahr 2010 die beste Performance auf dem chinesischen Aktienmarkt. 33 Prozent sehen Brasilien vorne, immerhin 21 Prozent würden Aktien aus Indien bevorzugen. Nur neun Prozent setzen darauf, dass 2010 der russische Aktienmarkt die beste Performance aller Bric-Länder erzielen wird.

Protokollpflicht hat kaum Auswirkung

Das Geldinstitut hat seine Vermögensverwalter zudem befragt, wie sie die ab Januar geltende gesetzliche Protokollpflicht beurteilen. Rund die Hälfte gab an, dass das Gesetz kaum Auswirkungen habe, da sie entweder bisher schon alle Beratungsgespräche für den Kunden dokumentiert oder mit den Kunden Verwaltungsmandate vereinbart haben. Immerhin 40 Prozent der Befragten nehmen die Protokollpflicht jedoch als einen deutlichen bürokratischen Mehraufwand wahr.

„Vermögensverwalter haben meist eine langjährige enge Beziehung mit ihren Klienten. Aufgrund ihrer Unabhängigkeit und ihrer fairen Vergütungsmodelle beraten sie nicht provisionsgetrieben. Damit unterscheiden sie sich deutlich von klassischen Bankberatern“, sagt Dr. Josef Zellner, Bereichsleiter B2B bei der DAB Bank. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. 2010

    Kommentar von jm — 7. Januar 2010 @ 21:19

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...