Anzeige
8. Februar 2010, 17:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVI: Investmentfondsbranche wieder auf Wachstumskurs

Investmentfonds haben im vergangenen Jahr kräftig aufgeholt. Das in Publikumsfonds verwaltete Vermögen lag Ende Dezember 2009 bei 650 Milliarden Euro. Damit hat das Volumen der Investmentfondsanteile nach einer Statistik des Bundesverbands Investment und Asset Management BVI rund die Hälfte seiner Verluste wieder wettgemacht. Im Zuge der Finanzkrise war es von 730 Milliarden Euro im Dezember 2007 auf 575 Milliarden Euro Ende 2008 eingebrochen.

Milch-204-127x150 in BVI: Investmentfondsbranche wieder auf WachstumskursMit den Erfolgsmeldungen wachsen auch Selbstbewusstsein und Ansprüche des Lobbyverbands. “Die Bedeutung der Branche wird in der politischen Diskussion unterschätzt”, sagt der neue BVI-Präsident Thomas Neiße. Die wahre Bedeutung zeigten unter anderem die Anzahl der dazugehörigen Arbeitsplätze und das Volumen, mit dem Staat und Unternehmen über Fonds finanziert werden.

“Wir werden unsere Stärken besser kommunizieren und den Nutzen von Investmentfonds für Anleger, Gesellschaft und Staat deutlicher herausstellen – auch im Dialog mit der Politik“, gelobt Neiße Besserung.

Insbesondere die Rolle von Investmentfonds für die Altersvorsorge will der BVI-Vorsitzende stärken: “Wir schlagen vor, Investmentfonds-Sparpläne als zusätzliches Angebot in der betrieblichen Altersvorsorge zu verankern. Dieser Lösungsweg ist einfach umsetzbar, er ist erfolgversprechend und bedarf keiner zusätzlichen Förderung.” Die Direktfondsrente werde zu einer Stärkung des Wettbewerbs führen und sich positiv auf die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung auswirken.

Außerdem verlangt der BVI weiterhin, offene Immobilienfonds und Spezialfonds von der geplanten EU-Richtlinie AIFM auszunehmen, die nach aktuellem Stand sämtliche Fondsvehikel, die nicht den europäischen Ucits-Regeln entsprechen, betreffen soll.

Aus dem Gröbsten raus

Details zum Volumen des deutschen Marktes: Insbesondere die nach oben kletternden Aktienkurse trugen im vergangenen Jahr ihren Teil zu dem Wiederaufstieg bei, Anleger investierten immerhin netto rund 2,1 Milliarden Euro in Publikumsfonds. Highlight waren dabei Aktienfonds, denen unterm Strich 14,6 Milliarden Euro zugeflossen sind.

Mit Mittelzuflüssen in Höhe von knapp 6,4 Milliarden Euro glänzten ebenso Mischfonds, während Anleger aus Rentenfonds knapp eine Milliarde abgezogen haben. Rohstofffonds und offene Immobilienfonds sammelten jeweils 3,2, wertgesicherte Fonds drei und Hybridfonds beispielsweise mit Wandelanleihen 2,3 Milliarden Euro ein. Nur Geldmarktfonds hatten einen merklichen Aderlass zu beklagen: Rund 30 Milliarden Euro haben Investoren aus Publikumsfonds dieses Typs abgezogen.

Die deutsche Investmentfondsbranche verwaltete alles in allem per 31. Dezember 2009 circa 1,7 Billionen Euro. Das Spezialfondsvermögen lag zum Jahreswechsel bei rund 726 Milliarden Euro. Mit Mittelzuflüssen von netto knapp 31 Milliarden Euro haben Insti-Vehikel reüssiert, die schon im Vorjahr ein wesentliches Standbein der Fondsbranche waren. Das außerhalb von Investmentfonds verwaltete Vermögen stieg im vergangenen Jahr auf insgesamt 326 Milliarden Euro. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...