Anzeige
27. September 2010, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

First Private lagert Vermittlervertrieb an Max.Xs aus

Der Finanzdienstleister Max.Xs übernimmt ab sofort den exklusiven Vertrieb an Bankberater und Fondsvermittler für die Fondsgesellschaft First Private Investment Management. Die beiden Unternehmen mit Sitz in Frankfurt haben eine langfristige Kooperationsvereinbarung beschlossen.

Richard-Zellmann First Private-127x150 in First Private lagert Vermittlervertrieb an Max.Xs aus

Richard Zellmann

First Private, auf Aktien- und Absolute-Return-Fonds spezialisiert und bislang vertrieblich auf institutionelle Investoren konzentriert, will so die Tür zu freien Vermittlern aufstoßen. Geschäftsführer Richard Zellmann, der den Bereich Sales und Marketing leitet: „Durch die Zusammenarbeit verfügen wir jetzt zusätzlich über eine professionelle Vertriebsinfrastruktur, um auch Vermittler aktiv zu erreichen und zu betreuen.“

Max.Xs verfügt laut eigenen Angaben über Kontakte zu mehr als 27.000 Vermittlern. Dieses Netzwerk will First Private künftig nutzen.

Im März 2010 hatte die Anfang des Jahres gegründete Cash-Life-Tochter Max.Xs bereits den Vermittlervertrieb für die Fondsgesellschaft Veritas übernommen. (hb)

Foto: First Private

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Lebensversicherung: Deutliche Entlastungen schon 2018

Lange Zeit war unklar, wann und in welchem Maße die Politik die Lebensversicherer bei der Berechnungssystematik zur Zinszusatzreserve (ZZR) entlasten will. Nun liegt jedoch ein konkreter Referentenentwurf vom Bundesfinanzministerium (BMF) vor.

mehr ...

Immobilien

Immobilienbranche erwartet Preisanstiege in B-Städten

Die Immobilienbranche erwartet für die kommenden Jahre kräftige Preisanstiege in sogenannten B-Städten wie Leipzig, Nürnberg, Wiesbaden, Münster und Hannover. Das hat eine Umfrage unter knapp 1.400 Teilnehmern der bevorstehenden Immobilienmesse Expo Real in München ergeben.

mehr ...

Investmentfonds

Diese Entwicklungen bedrohen die Aktienmärkte Europas

Die europäischen Aktienmärkte werden von allen Seiten bedroht. Nicht nur innerhalb der EU gibt es politische und wirtschaftliche  Probleme, die Stabilität der Märkte wird auch von außerhalb bedroht. Gastbeitrag von Dr. Eduard Baitinger, Feri

mehr ...

Berater

“Wir wollen Fußabdrücke in der Persönlichkeit hinterlassen”

Im Rahmen der Cash.-Serie “Recruiting 2018” sprachen wir mit Dirk Benz, Vorstandsmitglied Vertrieb bei Proventus, Hannover, über Karrierechancen in der Finanzdienstleistung und warum der Erwerb von Finanzwissen das A und O ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer WP-Prüfungsstandard für Vermögensanlagen

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat einen neuen Standard für die Prüfung von Prospekten für Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz verabschiedet. Die WP-Gutachten sind damit für Anleger tabu.

mehr ...

Recht

Bindet der Mietvertrag auch den Ehepartner?

Wenn nur ein Ehepartner einen Mietvertrag unterschreibt, ist der andere nicht automatisch daran gebunden. Auch dann nicht, wenn sein Name im Mietvertrag genannt ist. Der Vermieter kann also nicht die Ehefrau verklagen, weil ihr Mann, der den Vertrag unterschrieben hat, keine Miete mehr zahlt. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Landgericht Stuttgart.

mehr ...