19. August 2010, 12:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pioneer: US-Wirtschaft im Aufwind

Staatliche Hilfsprogramme werden die US-Ökonomie deutlich nach vorn bringen, und den amerikanischen Arbeitsmarkt gleich mit. Das sagt USA-Spezialist Ken Taubes von der Fondsgesellschaft Pioneer Investments.

Eagle-shutterstock 110779-1-127x150 in Pioneer: US-Wirtschaft im AufwindDer Portfolio Manager erklärt: „Erst vor kurzem haben wir die 50-Prozent-Marke der abgerufenen Fördermittel erreicht – bis Ende Juni 2010 wurden gerade einmal 417 Milliarden US-Dollar der zur Verfügung gestellten 787 Milliarden US-Dollar in Anspruch genommen.“

Davon soll auch der bislang noch schwächelnde Arbeitsmarkt profitieren: „Die Zeit einer wirtschaftlichen Erholung ohne Jobs ist vorbei. Wichtige Indikatoren wie die geleisteten Arbeitsstunden der Erwerbstätigen, sowie die Zahl der offenen Stellen zeigen nach oben“, sagt Taubes.

Inflation schreckt Taubes derzeit wenig: „Wenn die Energiepreise auf ihrem jetzigen Niveau bleiben, erwarten wir eine Inflation von voraussichtlich zwei Prozent oder niedriger.“ Über 2010 hinaus sei die Inflationsgefahr hingegen deutlich ernster zu nehmen: „Die momentane Unfähigkeit Washingtons, das Haushaltsdefizit auf ein tragbares Niveau zu reduzieren, könnte die Fed in ernsthaftes Bedrängnis bringen, sich mittel- bis langfristig zwischen geringerem Wachstum und höherer Inflation entscheiden zu müssen.“

Für Anleihen zeigt sich Taubes ebenfalls optimistisch, allerdings haben Unternehmensanleihen seiner Einschätzung nach wesentlich bessere Aussichten als Staatstitel. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebsschließungsversicherung: Zeit für unkonventionelle Lösungen?

Das Betriebsschließungen und entsprechende Versicherungen dagegen sind in Corona-Zeiten ein sehr heißes Eisen, wie ein Interview von Dietmar Diegel, Vorstand der CHARTA AG in Düsseldorf zeigt.

mehr ...

Immobilien

Preise, Bauen, Recht: Die Folgen von Corona für Immobilienanleger

Die Auswirkungen der Coronakrise treffen nahezu alle Bereiche der deutschen Wirtschaft. Finanzexperten sind sich einig, dass es dieses Jahr eine Rezession geben wird – die Frage ist nur noch, wie stark sie ausfällt. Aktuell ist die Lage unübersichtlich, denn Informationen der Virologen, politische Entscheidungen und wirtschaftliche Entwicklungen ändern sich schnell. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, beantwortet drei Fragen zur aktuellen Situation.

mehr ...

Investmentfonds

Geldpolitische Maßnahmen unterstützen Dax-Entwicklung

Ein Marktkommentar von Dr. Manfred Schlumberger, Leiter Portfoliomanagement Star Capital, zu den Perspektiven der Märkte vor dem Hintergrund der Maßnahmen der Notenbanken und über die Positionierung der eigenen Produkte.

mehr ...

Berater

Schroeder-Wildberg übernimmt MLP-Aktienpaket

MLP-Vorstandschef Dr. Uwe Schroeder-Wildberg erwirbt 1,95 Millionen Aktien an der MLP SE von der Gründerfamilie Lautenschläger. Nach Vollzug der Transaktion wird er insgesamt 1,86 Prozent der Aktien halten, die Familie Lautenschläger verfügt dann über einen Anteil von rund 27,4 Prozent.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft 178 Wohnungen in Wiesbaden

Die KGAL Investment Management hat für den von ihr verwalteten Spezialfonds KGAL/HI Wohnen Core 2 im Rahmen eines Asset Deals die im Jahr 2017 fertiggestellte Wohnanlage “Rheingold” in Wiesbaden-Schierstein erworben.

mehr ...

Recht

Coronavirus: Die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern

Muss ich ins Büro, wenn der Kollege hustet? Wie muss mich mein Arbeitgeber vor dem Coronavirus schützen? Was ist, wenn ich nicht ins Büro komme, weil Bus und Bahn nicht mehr fahren? Muss ich meinem Chef meine Handynummer geben, wenn er mich ins Home-Office schickt? Darf ich mich weigern, zu Hause zu arbeiten? Muss ich Überstunden wegen der Corona-Krise machen? Wer zahlt meinen Lohn, wenn ich in Quarantäne geschickt werde? Fragen über Fragen, die sich in einer sehr besonderen Zeit wohl jeder Arbeitnehmer früher oder später stellt. Die Arag-Experten gaben Antworten.

mehr ...