Anzeige
19. April 2010, 09:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Saxo-Bank warnt vor fallendem Ölpreis

Dem Ölpreis – derzeit bei knapp 82 US-Dollar pro Barrel notiert – steht eine Korrektur bevor. Das prognostiziert Alan Plaugmann, Deputy Head of CFD’s and Listed Products bei der Saxo Bank mit Hauptsitz in Kopenhagen.

L-127x150 in Saxo-Bank warnt vor fallendem ÖlpreisPlaugmann geht davon aus, dass die Höhe des Ölpreises in erster Linie der positiven Börsenentwicklung geschuldet ist. “Verantwortlich für die Ölpreisrallye ist vor allem die hohe Korrelation zum Aktienmarkt”, erklärt der Rohstoffexperte. “Das ist ein Problem, denn wie nachhaltig kann diese Ölpreisentwicklung sein, wenn die Aktienmarktrallye allein von der Erwartung eines zukünftigen Aufschwungs getrieben wird? Das Wachstum der Energienachfrage hängt letztlich davon ab, wie gut sich die Realwirtschaft erholt, und das muss sich erst noch zeigen.”

Ein guter Indikator für tatsächlichen, physischen Ölhandel sei dagegen die Entwicklung des Frachtgeschäfts, so Plaugmann. “Dort deuten die gefallenen Preise für Flüssigfracht nicht gerade auf eine gestiegene Aktivität hin. Die Nachfrage nach Flüssigfracht-Verschiffung ist kaum verändert gering. Das will nicht zum Ölpreisanstieg passen”

Nur feste Börsen könnten eine Konsolidierung beim Öl verhindern, gibt der Saxo-Experte Plaugmann zu bedenken: “Der Aktienmarkt macht derzeit noch keine Anstalten, nachzugeben. Obwohl also die physische Nachfrage- und Angebotssituation die Signale auf Ölpreiskorrektur stellen, bleibt das Risiko, dass der Aktienmarkt weiter den Ton angibt.” (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Saxo-Bank warnt vor fallendem Ölpreis: Dem Ölpreis – derzeit bei knapp 82 US-Dollar pro Barrel no… http://bit.ly/cPniDR … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Saxo-Bank warnt vor fallendem Ölpreis - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 19. April 2010 @ 10:46

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...