11. November 2011, 10:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pioneer Investments: US-Wachstum sicher

Die US-Ökonomie wird weiter wachsen, eine Rezession zeichnet sich nicht ab. Zu dieser Einschätzung kommt John Carey, Fondsmanager des U.S. Pioneer Fund. Unter anderem soll der Einzelhandel zu den Gewinnern zählen.

Eagle-shutterstock 110779-1-127x150 in Pioneer Investments: US-Wachstum sicherEiner der Haupttreiber für das US-Wirtschaftswachstum der kommenden zwölf bis 24 Monate sei der große Nachholbedarf beim privaten Konsum, wie der erfahrene Fondsmanager bestätigt: „Von der Konsumnachfrage profitieren unter anderem der US-Einzelhandel sowie Kreditkartenanbieter.“

Weitere Impulse erhalte die Wirtschaft der Vereinigten Staaten durch gesunkene Rohstoffpreise und den schwachen Dollar. „Der günstige Dollar-Kurs hilft vor allem der US-Exportwirtschaft“, so Carey.

Unter den US-Einzelhändlern hält Carey die beiden Konzerne Macy’s und Target für besonders aussichtsreich. An einem zunehmenden Konsum wiederum kann auch die Kreditwirtschaft partizipieren: “Die Kreditkartenanbieter American Express und Discover Financial Services sind  interessante Aktien. Das Geschäft mit Verbraucherkrediten hat sich in den vergangenen Jahren wieder erholt, die Ausfallrate in diesem Bereich ist gesunken“, so der Investment-Profi. Vielversprechend sei darüber hinaus auch der IT-Sektor, da viele Unternehmen ihre Ausrüstung modernisieren müssen, ebenso wie der Health-Care-Sektor.

Wirtschaftsdaten fallen solide aus

Grundsätzlich hält Carey die Lage vieler US-Unternehmen besser als die Stimmung: „Corporate Amerika verfügt derzeit über gesunde Bilanzen. Die Firmen können sich zu günstigen Konditionen Kapital beschaffen, die Dividenden steigen. Als ertragsorientierter Value-Investor freut mich diese Entwicklung.“

Die Prognose des Fondsmanagers lautet: „Wenn man diese Faktoren berücksichtigt, bleibt das US-Wachstum intakt, selbst wenn es schwächer ausfällt, als in früheren Erholungsphasen. Die größten Risiken für das Wachstum sind psychologischer Natur. Wenn die Leute sich zu viele Sorgen machen, schlägt sich das irgendwann auch zwangsläufig in der Wirtschaft nieder. Doch dazu besteht derzeit aus fundamentaler Sicht kein Anlass.”

„Viele wirtschaftliche Fehlentwicklungen, die gewöhnlich zu einer Rezession führen, gibt es derzeit in den USA nicht“, betont der Fondsmanager. So seien weder die Lagerbestände extrem hoch, noch die Börsen oder der Immobilienmarkt überbewertet. Der Verschuldungsgrad der US-Unternehmen sei ebenfalls gering und auch die Investitionstätigkeit nicht massiv eingebrochen. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Entscheidung über Provisionsdeckel erneut verschoben

Auch an diesem Mittwoch hat die Bundesregierung nicht über den Provisionsdeckel in der Lebensversicherung entschieden.

mehr ...

Immobilien

EU-Kriterienkatalog: Green Finance für Immobilien

Der Kampf um die Pariser Klimaziele geht in eine neue Runde. Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich da – der Kriterienkatalog der EU, der  Investoren und Finanzierern Aufschluss über die Nachhaltigkeit von Investments geben soll.

mehr ...

Investmentfonds

Facebooks Libra macht Kryptowährungen massentauglich – auch ohne Banken

Mehr als 2,4 Milliarden potenzielle Nutzer für Facebooks Kryptowährung Libra: Gelingt es Facebook nach der Revolutionierung der privaten und öffentlichen Kommunikation nun auch, das globale Geldsystem zu revolutionieren?

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...