Anzeige
Anzeige
16. April 2012, 13:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stressfrei zum „Last-Minute“-Bonus

Verreisen „auf den letzten Drücker“ ist besonders bei Touristen beliebt, die ihren Geldbeutel schonen möchten. Ein ähnliches Verhalten könnte sich im übertragenen Sinne auch am Zertifikatemarkt auszahlen.

Bonus-ZertifikateZumindest dürfte die Bezeichnung „Last-Minute“ für eine defensivere neue Variante von Bonus-Zertifikaten der BNP Paribas nicht zuletzt auch auf diesen Aspekt zurückzuführen sein. Denn Kapitalerhalt stellt ja auch eine Form von Sparmaßnahme dar, gerade im aktuell wieder deutlich volatileren Marktumfeld.

Bonus-Abwandlungen, die eine höhere Aussicht auf Erfolg bieten, dürften deshalb gerade in einem Moment wie jetzt einen Blick Wert sein, in dem die „rosarote Alles-wird-gut-Brille“ wieder mehr und mehr abgelegt wird und die zahlreichen Risikofaktoren den Anlegern langsam wieder ins Bewusstsein treten.

Dabei sind die Last-Minute-Bonus-Zertifikate mit Ausnahme des einprägsamen Namens längst keine alleinige Erfindung der BNP Paribas. Auch andere Emittenten hatten zuvor schon vereinzelt Produkte aufgelegt, deren Barriere ganz „europäisch“ nur am finalen Bewertungstag auf Schlusskursbasis aktiv war, von der Vielzahl an Bonus- und Discount-Zertifikaten mit der Zusatzbezeichnung „Pro“ ganz zu schweigen, deren Kursschwellen nur innerhalb eines 1- bzw. 3-monatigen Zeitraums kurz vor Fälligkeit „geknockt“ werden können.

Auch diese Form führt bereits zu einer deutlichen Risikoreduzierung gegenüber klassischen Produkten mit durchlaufenden Barrieren. Leider hilft aber auch die am kürzesten aktive Schwelle wenig, wenn im jeweiligen Betrachtungsmoment die Märkte kollabieren, wie z.B. 2008, als es auch bei solchermaßen konservativeren Produkt-Typen reihenweise zu Barriere-Ausfällen kam.

Seite 2: „Last-Minute“-Bonus-Langläufer für längerfristig orientierte Anleger

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...