17. Februar 2012, 18:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dossier: Zeitenwende – Fondsreport 2012

Schuldenkrisen dies- und jenseits des Atlantiks haben die Kapitalmärkte in 2011 in Atem gehalten und nachhaltig negativ beeinflusst. Für die Fondsanlage war das vergangenen Jahr ein Desaster. Für 2012 sind die Marktexperten deshalb nur verhalten optimistisch.

Fondsreport 2012

Das Jahr 2011 war für das Gros deutscher Fondsanleger ein Albtraum. An den etablierten Aktienmärkten in Europa gab es nichts zu verdienen. Schlimmer noch, die Verluste zerfledderten so manches Depot. Allein der Dax rauschte übers Jahr gesehen mehr als 15 Prozent in die Tiefe und auch andere europäische Leitindizes waren tief in den roten Zahlen.

Der US-amerikanische Dow-Jones-Index konnte noch ein mageres Plus von fünf Prozent verbuchen. Lediglich die Emerging Markets konnten – wenn Anleger auf die richtigen Länder, Sektoren und Aktien gesetzt haben – noch ein wenig Freude verbreiten.

Auch die besten Fondsmanager konnten sich den negativen Vorzeichen an den Kapitalmärkten nicht wirklich entziehen. Beispiel Edouard de Carmignac. Der Grandseigneur der Investmentindustrie musste mit seiner gleichnamigen Fondsboutique herbe Verluste einstecken.

Nichtsdestotrotz hat der Franzose bereits einen neuen Strategieplan in der Schublade liegen, der den Investoren frische Rendite in die Kassen spülen soll. Mehr zu Carmignacs Strategie und den größten Anlagechancen 2012 lesen Sie in der Titelstory Wachstumsentdecker.

Fondsreport 2012

Didier Saint-Georges, Carmignac Gestion

Nicht nur in Sachen Perfomance hatten seine 17 Fonds einen schweren Stand, auch das Fondsvolumen insgesamt reduzierte sich um dramatische zehn Milliarden Euro. Der Ausblick von Didier Saint-Georges, Mitglied des Investment-Komitees bei Carmignac Gestion, für das Jahr 2012 fällt dennoch optimistisch aus.

Private verkaufen, Institutionelle kaufen

Anderen Fondshäusern erging es ähnlich. Das zeigt auch ein Blick auf die Statistik des BVI Bundesverbands Investment und Asset Management in Frankfurt, die jüngst veröffentlicht wurde. „Der deutsche Fondsmarkt zeigt im vergangenen Jahr zwei Gesichter. Professionelle Anleger kauften, Privatanleger verkauften“, konstatiert Thomas Neiße, Präsident des BVI.

In Zahlen ausgedrückt: Privatanleger zogen mehr als 16,6 Milliarden Euro netto aus Investmentfonds ab. Das ist das schlechteste Jahr seit dem Finanzkrisen-Jahr 2008, als Anleger aus Publikumsfonds netto über 27 Milliarden Euro abzogen. Im Vorjahr flossen immerhin mehr als 87 Milliarden Euro zu. Institutionelle Investoren waren da weitaus optimistischer und steckten netto rund 45 Milliarden Euro in Fonds. Per Saldo konnten Fonds in 2011 rund 29 Milliarden Euro Anlegergelder auf sich vereinen.

Seite 2: Investmentfonds die richtige Wahl für Altersvorsorger.

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentner bekommen ab nächstem Monat mehr Geld

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Der Bundesrat hat am Freitag in Berlin der entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zugestimmt. Demnach steigen im Zuge der jährlichen Rentenanpassung die Bezüge im Osten um 4,2 und im Westen um 3,45 Prozent. Die Ost-Renten nähern sich damit weiter den West-Bezügen an.

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen wird Aufsichtsrat bei Corestate

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Neues STO: Mit der Blockchain nach Mallorca

Die Palmtrip GmbH aus Rabenau (bei Gießen) hat die Billigung für eine tokenbasierte Schuldverschreibung von der Finanzaufsicht (BaFin) erhalten, also für ein digitales Wertpapier. Auch rechtlich betritt das Unternehmen mit den “Palm Token” Neuland – und hat dabei einen prominenten Berater.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gezeitenkraft-Vermögensanlage von Reconcept platziert

Die als operative KG-Beteiligung konzipierte Vermögensanlage “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” der Reconcept aus Hamburg hat das angestrebte Platzierungsvolumen erreicht und wurde für weitere Investoren geschlossen. Das Geld fließt in schwimmende Gezeitenkraftwerke vor der Küste Kanadas.

mehr ...

Recht

Corona-Krise treibt Nachfrage nach telefonischer Rechtsberatung in die Höhe

Noch nie haben sich so viele Kunden innerhalb kürzester Zeit bei Rechtsfragen an ihren Rechtsschutzversicherer gewandt, wie in den Wochen der Corona-Krise. Im März und April konnte Versicherten in knapp 285.000 anwaltlichen Telefonberatungen geholfen werden. In normalen Monaten sind es etwa 115.000. Das zeigt eine Sonderauswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...