Neuer Anleihen-Fonds in lokaler Währung

Russell Investments will mit einem neuen Anleihen-Fonds in Renten in Lokalwährungen aus Schwellenländern investieren. Für den Emerging Market Debt Local Currency Fund wurden zunächst zwei Manager ausgewählt, Stone Harbor Investment Partners und Pictet Asset Management.

Renminbi

„Bei Schwellenländeranlagen hat sich in letzter Zeit einiges getan. Mittlerweile gibt es großes Interesse an Schuldtiteln in lokaler Währung. Das starke Wirtschaftswachstum dieser Regionen, die solide fundamentale Entwicklung und die Auswahl an unterschiedlichen Währungen machen solche Anlagen zu einer attraktiven Ergänzung für andere Investments in Anleihen oder Aktien“, sagt James Mitchell, Portfoliomanager von Russell.

Das Portfolio ermöglicht Anlegern den Zugang zu Schwellenlandschuldtiteln, die in lokaler Währung begeben wurden. Damit eröffnet sich ein attraktives Segment mit signifikanten Wertsteigerungsmöglichkeiten, besseren Erträgen im Vergleich zu reiferen Märkten und dem Potential von Währungsaufwertungen.

Auf Basis von Russells umfassender Erfahrung bei der Managerauswahl, seien zwei Vermögensverwalter mit reichhaltiger Expertise auf diesem Gebiet ausgewählt worden. Die Anlagestile von Stone Harbor und Pictet ergänzen einander, sie bieten damit das Potenzial einer starken Ertragsentwicklung bei größtmöglicher Risikokontrolle. (fm)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.