Union: Garantiefonds auf erneuerbare Energien

Die Frankfurter Union Investment, Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken, startet einen neuen Garantiefonds, den Uni Garant Erneuerbare Energien 2018 (LU0729215185).

Windfonds_onlineAnleger sollen mit dem neuen Produkt von der steigenden weltweiten Energienachfrage profitieren können. Der Fonds garantiert nach Angaben von Union Investment zum Laufzeitende am 22. Juni 2018 den ersten Anteilwert von 100 Euro ohne Ausgabeaufschlag und Depotkosten sowie abzüglich etwaiger Ausschüttungen und Steuerabzüge.

Union prognostiziert Megatrend

Der Anteilspreis folgt der durchschnittlichen Wertentwicklung eines Aktienindex auf internationale Unternehmen, die im Bereich erneuerbare Energien tätig sind. Dazu zählen laut Union beispielsweise Betreiber von Wind-, Solar-, Wasserkraft- und Geothermie-Anlagen.

Thomas Deser, Fondsmanager bei Union Investment, sagt: „Seit dem Jahr 2004 stiegen die Investitionen im Bereich der erneuerbaren Energien weltweit um 540 Prozent. Allein 2011 floss trotz der globalen wirtschaftlichen Turbulenzen eine Rekordsumme von 211 Milliarden Dollar in den Bereich. Die Investitionen der Entwicklungs- und Schwellenländer überstiegen dabei im letzten Jahr zum ersten Mal die Investitionen der Industrieländer, insbesondere durch das Engagement Chinas. Mit einer Summe von 48,9 Milliarden Dollar und einer Steigerung von 28 Prozent gegenüber 2009 war China bereits im Jahr 2010 weltweiter Spitzeninvestor. Der globale Boom ist noch lange nicht zu Ende. Die Wachstumsdynamik ist unermesslich groß. Außerhalb Deutschlands beginnt der Ausbau der erneuerbaren Energien erst.“

Derzeit befindet sich die Solarbranche in einem starken Umbruch. Deser: „Die Kosten für Solar-, Wind- und andere Technologien werden weiter sinken. Das wird die Dominanz fossiler Energieträger in den nächsten Jahren zunehmend einschränken.“

Der Fonds soll am 20. Juni 2012 aufgelegt werden und läuft bis zum 22. Juni 2018. Bei vorzeitigen Verkäufen kommt die Garantie nicht zum Tragen. Außerdem wird eine Dispositionsgebühr von zwei Prozent  erhoben.

Die neue Offerte soll sich für Anleger eignen, die auf die Chancen des Marktes für erneuerbare Energien setzen und ihr Geld sicher und breit gestreut anlegen möchten. Dabei sollten sie über einen Anlagehorizont von sechs Jahren verfügen, so die Mitteilung von Union Investment.

Union Investment legt traditionell einen Schwerpunkt auf Fonds mit Garantiekomponente.

Der Ausgabeaufschlag liegt bei maximal vier Prozent. Die Verwaltungsvergütung beträgt aktuell 0,80 Prozent jährlich, maximal 1,5 Prozent jährlich. Die Rücknahme vor dem Laufzeitende kostet zwei Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.