Drei Indexfonds von SPDR ETFs

SPDR ETFs legt drei Indexfonds mit kurzlaufenden Anleihen auf: „SPDR Barclays 0-3 Year US Corporate Bond Ucits ETF“ (IE00BC7GZX26), „SPDR Barclays 0-3 Year Euro Corporate Bond Ucits ETF“ (IE00BC7GZW19) und „SPDR Barclays 1-3 Year US Treasury Bond Ucits ETF“ (IE00BC7GZJ81).

Die Tochter der US-Gesellschaft State Street Global Advisors (SSgA) will nach eigenem Bekunden Investoren damit Zugang zu einem weitreichenden Produktportfolio bieten, das neben globalen auch US-amerikanische, europäische, britische, Schwellenländer-, High-Yield- und inflationsgebundene Indizes abbildet. Derzeit sind in Europa insgesamt 51 Indexfonds von SPDR erhältlich.

Kurze Laufzeiten sollen Sicherheit bringen

„Die jüngst zu beobachtende Volatilität an den Rentenmärkten hat in Verbindung mit Inflations- und Zinsängsten dazu geführt, dass das Thema Laufzeit als eines der Hauptrisiken bei Rentenportfolios für Investoren wieder in den  Vordergrund gerückt ist. Eine Möglichkeit, dem Laufzeitrisiko zu begegnen, sind kurzlaufende Anleihen, die höhere risikobereinigte Renditen bringen und ein Portfolio insgesamt weniger anfällig für Zinsänderungsrisiken machen können. In den letzten dreißig Jahren war an den Rentenmärkten ein bemerkenswerter Aufwärtstrend zu beobachten. Trotz einiger stärkerer Korrekturen hat es sich für Anleger fast durchweg als äußerst lukrativ erwiesen, auf dieser Renditewelle mitzureiten“, meint Axel Riedel, zuständig für das Geschäft mit Finanzintermediären in Deutschland und Österreich.

„Inzwischen jedoch sind die Renditen von Staatsanleihen auf historische Tiefststände gesunken. Anlagen in kurzlaufende Anleihen mithilfe unserer drei neuen ETFs bieten Potenzial für bessere risikobereinigte Renditen als ihre Pendants mit verschiedenen Laufzeiten und können dazu beitragen, die negativen Folgen einer steileren Renditekurve unter Kontrolle zu halten“, wirbt Riedel.

Der Spread der ETFs beträgt bis zu drei Prozent. Die jährlichen Gebühren betragen 0,2 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.