Anzeige
29. Oktober 2013, 16:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swisscanto: Europas Aktien mit besten Aussichten

Die meisten Aktienmärkte haben Investoren bereits ansehnliche Renditen beschert. Dennoch ermögliche das Umfeld weitere Kursanstiege, sagt Jan Peterhans, Leiter des Aktienbereichs bei Swisscanto, Fondsgesellschaft der Schweizer Kantonalbanken.

SwisscantoPeterhans geht von einer langsamen, aber fortschreitenden Verbesserung der globalen Wirtschaftslage aus: “Daraus sollte ein positiver Einfluss auf Risikoanlagen wie Aktien resultieren. Gestützt von soliden Unternehmensnachrichten, soliden Bilanzen, hohen Cash-Flows, Appetit für Übernahmen, gestiegenem Verbrauchervertrauen sowie vernünftigen Bewertungen sehen wir Chancen auf weitere Kursgewinne.” Das höchste Aufholpotenzial böten momentan die europäischen Aktienmärkte.

Anstieg trotz negativer Nachrichten

Positive Signale sieht der Experte von der Konjunkturseite in Europa, etwa in Spanien, wo die Rezession im dritten Quartal überwunden scheint. Auch die makroökonomische Entwicklung in den USA befindet sich nach Ansicht Peterhans weiterhin auf dem Erholungspfad.

“Sie wird getrieben von einer fortschreitenden Erholung am Häusermarkt sowie von niedrigen Energiepreisen infolge des Schiefergasbooms, welcher tendenziell zu einer Reindustrialisierung der USA führen dürfte. Die amerikanische Immobilienkrise hat sich massiv entschärft und ist von einer Belastung zu einer Unterstützung geworden, denn sowohl die Häuserpreise wie auch die Anzahl verkaufter Häuser und die Baubeginne ziehen wieder an. Die Erholung in dieser Vermögens-Klasse ist eine wichtige Voraussetzung für das Wirtschaftswachstum in der größten Volkswirtschaft der Welt”, so Swisscantos Aktienchef.

Unsicherheit bleibt 

Sorgen bereiten aktuell hohe Ölpreisen, ein schwächeres Wachstum in China, die erneute Diskussion der Schuldenobergrenze in den USA, das bevorstehende Ende der Liquiditätsschwemme der Zentralbanken sowie steigende Zinsen. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...