UBS: Anleger scheuen Risiko

Die Risikobereitschaft der Anleger fällt zurzeit so niedrig aus wie seit fast zwei Jahren nicht mehr. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Analyse der Schweizer Großbank UBS.

Die Risikofreude der Käufer von Dax-Discount-Zertifikaten erreichte laut UBS den niedrigsten Stand seit Oktober 2011: Anleger scheuten im August jedes Risiko und agierten sehr defensiv, heißt es.

Optimismus lässt schnell nach 

Der Investor Sentiment Index der UBS orientiert sich am durchschnittlich gewählten Cap: Dieser lag im August 21 Prozent unter dem jeweils aktuellen Stand des Leitindex und erreichte damit den niedrigsten Stand seit Oktober 2011 – im Vormonat Juli lag dieser Wert noch bei 13,74 Prozent.

Erreicht der Dax am Laufzeitende des Zertifikats den Cap oder liegt sogar darüber, erzielen die Inhaber der Discount-Zertifikate die maximal mögliche Rendite. Liegt der Cap weit unterhalb des Dax, zeigt dies, dass Anleger große Kursrückgänge erwarten. Die Höhe des gewählten Caps ist daher ein Indikator für den Optimismus der Anleger. Der UBS Investor Sentiment Index spiegelt also die Risikobereitschaft der Anleger wider.

In den vergangenen zwölf Monaten lag der durchschnittlich gewählte Cap 14,25 Prozent unter dem jeweiligen Dax-Stand. Seit Jahresbeginn wählten die Anleger einen durchschnittlichen Cap von 13,29 Prozent.  (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.