Metzler macht Pensionsfonds

Das in Frankfurt ansässige Bankhaus Metzler hat verkündet, einen überbetrieblichen Pensionsfonds aufzulegen.

„Dieser ist unter den 31 aufsichtsrechtlich zugelassenen Pensionsfonds in Deutschland einer der wenigen, der direkt im Umfeld eines Asset Managers angesiedelt ist“, sagt Christian Remke, Leiter des Metzler Pension Management und Vorstand der Metzler Pensionsfonds. . Der Metzler Pensionsfonds werde als nichtversicherungsförmiger Pensionsfonds antreten und in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft geführt werden.

Metzler will flexible Lösung anbieten

„Die arbeitsrechtliche Anpassung bestehender Versorgungsordnungen auf die Tarife eines Pensionsfonds ist häufig eine hohe Hürde für Unternehmen. Mit dem Pensionsfonds bieten wir unseren Kunden maximale Flexibilität“, meint Remke. Der Metzler Pensionsfonds biete mit besonderen Tarifen die Möglichkeit, flexibel alle Versorgungsordnungen zu übernehmen.

Metzler will etwa bei der Bestandsverwaltung mit strategischen Partnern wie der RWE Group Business Services zusammenarbeiten.

Das Pension Management unterstütze Unternehmen und Versorgungsträger bei der Implementierung, Harmonisierung, Insolvenzsicherung und beim Funding von Versorgungssystemen aus betrieblicher Altersversorgung, Lebensarbeitszeitkonten sowie weiteren betrieblich motivierten Modellen, erzählt Remke: „Die Gründung eines eigenen Pensionsfonds war der nächste logische Schritt.“ (mr)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.