Anzeige
Anzeige
2. Januar 2015, 11:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz GI setzt auf Anleihen aus Emerging Markets

Mit dem Allianz Emerging Markets Bond Extra 2020 legt Allianz Global Investors (Allianz GI) den zweiten Laufzeitfonds für Schwellenländeranleihen auf.

Greg Saichin750 in Allianz GI setzt auf Anleihen aus Emerging Markets

Greg Saichin managt den neuen Schwellenländerfonds von Allianz GI.

 

Der Fonds plant eine jährliche Ausschüttung in Höhe von voraussichtlich 3,80 Euro und hat eine feste Laufzeit bis Ende November 2020. Die Zeichnungsphase für den Fonds beginnt am 5. Januar, rund drei Wochen vor dessen Auflegung am 27. Januar 2015.

Renditevorteile durch künftige Weltmarktführer

Immer mehr Unternehmen aus den Schwellenländern entwickelten sich zu Weltmarktführern. Die von ihnen emittierten Anleihen böten jedoch gegenüber vergleichbaren Unternehmen aus den Industrieländern bei gleichem Rating weiterhin deutliche Renditevorteile.

60 Prozent Anleihen mit Investment-Grade

Greg Saichin, Chefanlagestratege für Schwellenländeranleihen bei Allianz GI, und sein Team nutzen langjährige Erfahrung und Kontakte vor Ort, um ein ausgewogenes Unternehmensanleihen-Portfolio mit Ausrichtung auf das Laufzeitende des Fonds im Jahr 2020 zusammenzustellen. Der Schwerpunkt liegt mit etwa 60 Prozent auf Anleihen mit Investmentgrade-Rating, Hochzinsanleihen dienen als zusätzlicher Ertragsbringer und machen etwa 40 Prozent des Portfolios aus.

Staatsanleihen können bei Bedarf beigemischt werden. Investiert wird hauptsächlich in US-Dollar denominierte Anleihen. Das daraus resultierende Wechselkursrisiko wird für Euro-Anleger jedoch in der Euro-Anteilscheinklasse abgesichert.

“Attraktive Anlageform im Niedrigzinsumfeld”

Mathias Müller, Leiter Privatkundengeschäft Deutschland bei Allianz GI, sieht den neuen Fonds als attraktive Anlageform im aktuellen Niedrigzinsumfeld: “Der Allianz Emerging Markets Bond Extra 2020 bietet eine attraktive Renditechance, regelmäßige Ausschüttungen und ein hohes Maß an Planbarkeit bei gleichzeitig begrenztem Marktrisiko. Laufzeitfonds eignen sich besonders gut für Anleger, die mittelfristig Geld anlegen wollen und eine Rendite über aktuellen Termingeldangeboten erwarten.”

2,1 Milliarden Euro in Renten-Laufzeitfonds

Derzeit verwaltet Allianz GI nach eigenen Angaben ein Volumen von rund 2,1 Milliarden Euro für private Kunden in Renten-Laufzeitfonds. Greg Saichin sagt: “Solange man von der Bonität eines Zielinvestments überzeugt ist, sollte man kurze Phasen hoher Volatilität positiv sehen, da sie Kaufmöglichkeiten eröffnen. Um diese zu identifizieren, analysieren wir top-down die Länderrisiken und auf Einzeltitelebene das Geschäftsmodell, die Kapitalstruktur sowie die rechtliche Ausgestaltung der Anleihen. Bei Portfolien mit festem Laufzeitende steht die Fähigkeit des Emittenten, den Nennwert zurückzuzahlen, im Mittelpunkt unserer Strategie.”

Das achtköpfige Team von Saichin verwalte derzeit in sechs Fonds ein Vermögen von rund 1,8 Milliarden US-Dollar in Schwellenländeranleihen für private wie institutionelle Kunden.

Foto: Allianz GI

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die Anbieter mit dem besten Kundenservice

Bei welchem Anbieter von Kfz-Versicherungen erleben die Kunden in Deutschland den besten Kundenservice? Unter anderem zu dieser Frage liefert eine aktuelle Untersuchung des Kölner Analysehauses Servicevalue die Antwort.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...