Anzeige
29. Januar 2015, 10:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock bringt ETF-Portfoliolösungen nach Deutschland

Blackrock erwartet, dass das Anlagevolumen von ETF-Portfoliolösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wachsen wird und insbesondere unabhängige Finanzberater die Angebote zukünftig stärker nutzen.

ETF-Vermoegensverwaltung in Blackrock bringt ETF-Portfoliolösungen nach Deutschland

In den USA sei das verwaltete Vermögen in ETFs als Teil solcher Portfoliolösungen auf heute geschätzt knapp 100 Milliarden Euro gestiegen, seit der ETF-Anbieter dort 2008 das iShares Connect Programm gestartet hat. iShares legt das kostenlose Programm daher nun auch im deutschsprachigen Raum auf. Ziel von iShares Connect ist es, Vermögensverwalter, die ETF-Portfoliolösungen anbieten, und unabhängige Finanzberater zusammenzubringen.

Support in Marketing und Vertrieb

Teilnehmende Vermögensverwalter profitierten mit iShares Connect von der geplanten Unterstützung in Vermarktung und Vertrieb. Bereits 30 Vermögensverwalter haben sich laut Blackrock dem iShares Connect Programm in Deutschland und der Schweiz angeschlossen. ETFs haben in solchen Portfoliolösungen derzeit ein Volumen von 3,5 Milliarden Euro.

Unabhängige Finanzberater erhielten über iShares Connect einen besseren Überblick über die angebotenen ETF-Portfoliolösungen, deren Zusammensetzung, Kosten und Performance. Damit könnten sie noch passgenauer auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und ihnen kostengünstige Anlagealternativen bieten.

“Transparent und breit diversifiziert”

“ETFs sind wichtige Bausteine für überzeugende Anlagelösungen. Denn mit ihnen lässt sich transparent, breit diversifiziert und zu günstigen Kosten in eine Vielzahl von Märkten und Anlageklassen investieren. Von diesen Vorteilen können viel größere Anlegergruppen profitieren als bislang ETFs nutzen. Mit iShares Connect helfen wir Vermögensverwaltern und unabhängigen Finanzberatern gezielt, sich die Produkteigenschaften von ETFs für überzeugende Anlagelösungen zu Nutze zu machen”, erklärt Peter Scharl, Leiter Vertrieb für iShares in Deutschland, Österreich und Osteuropa.

Lösungen für Honorar- und Provisionsberatung

Die ETF-Portfoliolösungen unterstützten in der Finanzberatung honorarbasierte ebenso wie provisionsorientierte Geschäftsmodelle, da auch eine Finanzierung über Provisionen der Dachfonds-Lösungen möglich sei.

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. “Erst kürzlich hat eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft bewiesen, dass die Mietpreisbremse große Auswirkungen haben wird.”
    Eine Studie die für die Zukunft was beweist. Interessant.

    Kommentar von Lü. Genase — 29. Januar 2015 @ 20:28

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...