Anzeige
7. Mai 2015, 10:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Chinas Schattenbanken: Riskante Internetkredite auf Allzeithoch

Abseits von Chinas streng reguliertem Bankensektor hat das Geschäft mit Privatkrediten über das Internet einen neuen Rekord erreicht.

China

Die Zahl der sogenannten Peer-to-Peer-Kredite stieg im April im Jahresvergleich um fast 300 Prozent auf 55 Milliarden Yuan (7,9 Milliarden Euro), wie aus einem am Mittwoch von Staatszeitungen gedruckten Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua hervorgeht.

Staatsbanken dominieren

Chinas Bankensektor ist von Staatsbanken dominiert. Sie sind verlässliche Geldgeber für Chinas mächtige Staatskonzerne, aber vergeben nur wenige Kredite an Mittelständler und Privatpersonen. Daher hat sich ein riesiger Markt von Staatenbanken entwickelt, die außerhalb staatlicher Regularien reiche Investoren mit Kreditnehmern zusammenbringen.

Peer-to-Peer-Kredite gelten als einer der jüngsten und populärsten Trends in der unregulierten Branche. Rund 2000 Plattformen bringen Geldgeber mit Kreditnehmern zusammen. Investoren hoffen auf lukrative Geschäfte. Viele Kreditnehmer wenden sich an die Plattformen nachdem sie von Staatsbanken abgelehnt wurden.

Kontrollen fehlen

Aber in der Branche fehlen funktionierende Kontrollmechanismen. Viele der Plattformen prüfen kaum, wie kreditwürdig ihre Kunden sind. Der Finanzdienstleister Chengdui schätzt, dass im vergangenen Jahr rund zehn Prozent der Kredite nicht ordnungsgemäß zurückgezahlt worden. Aber das Problem ist noch größer: Vergangenes Jahr gingen etwa 250 der Plattformen pleite, schätzt der Finanzdienstleiter ChinaPay.

Das unkontrollierte Wachstum der Branche ruft Chinas Finanzwächter auf den Plan. Seit Wochen berichten Fachzeitungen, dass die Behörden Regeln für Peer-to-Peer-Kredite vorbereiten. Künftig könnten Plattformen dazu verpflichtet werden, mindestens 30 Millionen Yuan (4,3 Millionen Euro) als Eigenkapital nachzuweisen. Maximal dürften die Plattformen dann das Zehnfache ihres Eigenkapitals als Kredite handeln. Die neuen Vorgaben werden für die zweite Jahreshälfte 2015 erwartet.

Gleichzeitig sollen Chinas Staatsbanken dazu gedrängt werden, mehr Kredite an Mittelständler und Privatpersonen zu geben. Die Reform der Finanzbranche gehört zu den Kernpunkten der Wirtschaftspolitik von Regierungschef Li Keqiang.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...