15. Juli 2015, 15:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Mit gutem Gefühl investieren”

Igor de Maack leitet für die französische DNCA Investments den Aktienfonds DNCA Invest Infrastructures. Im Interview erklärt der Fondsmanager die Vorzüge von Infrastrukturanlagen.

DNCA

Igor de Maack, DNCA Investments

Warum setzen Sie auf Aktieninvestments im Bereich Infrastruktur?

De Maack: Obgleich Aktien ein erhöhtes Potenzial bergen, halten viele Anleger diese Assetklasse nach wie vor für riskant. Der Bereich Infrastruktur beispielsweise bietet jedoch interessante Chancen auf der Aktienseite, in die Anleger mit einem gutem Gefühl investieren können. Vielversprechende Titel finden sich vor allem in den südeuropäischen Ländern, insbesondere auch Frankreich und Italien, auf die momentan zusammen 65,2 Prozent des Fondsvermögens entfällt.

Welche Branchen sind dort besonders aussichtsreich?

De Maack: Investoren sollten zurzeit vor allem auf Elektrizitäts- und Gas-Versorger wie zum Beispiel Enel S.p.A. und GDF Suez setzen. Gleiches gilt für Baukonzerne wie die deutsche Hochtief sowie ihren französischen Wettbewerber Vinci.

Welche ökonomischen Argumente sprechen für dieses Segment?

De Maack: Die Ergebnisse von Infrastrukturtiteln sind meist indexiert. Und das sowohl gegenüber ihrer Nutzung als auch der Inflation. Die Aktien im europäischen Infrastruktursektor profitieren daher allmählich vom einsetzenden Wirtschaftswachstum und der Wiederkehr der Inflation. Und da sie weniger zyklisch als andere Sektoren sind, stellen sie noch kein bevorzugtes Ziel für Investoren dar. Dennoch sind diese Wertpapiere stets ein gutes Anlagevehikel zur Indexierung des Nominalwachstums, also des realen BIPs zuzüglich einer Inflationskomponente. Mit einer attraktiven Nettorendite stellen sie außerdem einen guten Ersatz für Anleihen dar, da die Positionierung flexibler ist. Dabei dürfen Anleger jedoch Dividende und Kupon nicht gleich setzen.

Welchen Unternehmensaktien trauen Sie zurzeit besonders kräftige Kurssprünge zu?

De Maack: Wir haben jüngst die Position beim spanischen Flughafenbetreiber Aena ausgebaut, um vom Wiederaufschwung im spanischen Luftverkehr zu profitieren. Zudem haben wir am Börsengang des Tochterunternehmens von Abertis für Netzwerkmasten, Cellnex, teilgenommen. Diese Titel sind von strategischer Bedeutung für Telekommunikationsbetreiber und Anbieter von TV-Inhalten. Außerdem haben wir uns bei der spanischen Baufirma FCC eingekauft, was wir mit einer teilweise Aufgabe der Position in Umweltdienstleister Véolia finanziert haben.

Interview: Marc Radke

Foto: DNCA Investments

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bundesarbeitsgericht: Keine automatische Gehaltsfortzahlung bei neuer Krankheit

Laut einem Gerichtsurteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in Erfurt muss der Arbeitgeber nach dem Ende einer Krankschreibung nicht einspringen, wenn die Mitarbeiterin erneut erkrankt.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Gesetz gegen grenzüberschreitende Steuertricks

Durch eine verschärfte Meldepflicht sollen grenzüberschreitende Steuerschlupflöcher schneller erkannt und gestopft werden. Dieses Ziel verfolgt ein Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei Renten

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen.

mehr ...