Lupus Alpha investiert in Kreditverbriefungen

Lupus Alpha bringt den Lupus Alpha CLO High Quality Invest (DE000A1XDX38) auf den deutschen Fondsmarkt. In das Portfolio der Frankfurter Fondsgesellschaft kommen europäische Collateralized Loan Obligations (CLOs) mit Investment Grade.

Lupus Alpha will mit strukturierten Kreditinvestments vorzeigbare Renditen erzielen.

Lupus alpha baut mit dem Ucits-konformen Fonds seine Publikumsfonds-Palette aus. Der am 1. Juli 2015 aufgelegte Fonds ermöglicht es Anlegern, an der Wertentwicklung europäischer Titel zu partizipieren. Der Fonds investiert europaweit in Investment-Grade-Tranchen von CLO-Managern. Berücksichtigt werden bei der Auswahl etwa die Stabilität des Kreditportfolios, historische Ausfallraten, die Stabilität der Cash Flows sowie der durchschnittliche Spread des Portfolios.

Gemanagt wird die Strategie von einem vierköpfigen CLO-Team, das seit über zehn Jahren zusammenarbeitet. Norbert Adam, Dr. Klaus Ripper, Michael Hombach und Stamatia Hagenstein wechselten Anfang 2015 zu Lupus Alpha.

Spezialisierter Investmentansatz

„Mit dem Angebot von CLOs erweitert Lupus Alpha seine Plattform für spezialisierte Investmentansätze“, erläutert Ralf Lochmüller, Managing Partner und Sprecher von Lupus Alpha: „Mit ihrer attraktiven Rendite, niedrigen Zinsduration und geringen Korrelation zu anderen Anlageklassen sind CLOs insbesondere in dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld eine interessante Anlagealternative für Investoren.“

Collateralized Loan Obligations (CLOs) sind Verbriefungen von Kreditportfolios. „Die anhaltende Eurokrise führt den Investoren immer wieder vor Augen, dass Staatsanleihen nicht risikolos sind. CLOs weisen aufgrund der niedrigen Duration des Portfolios eine geringe Abhängigkeit von der allgemeinen Zinsentwicklung auf“, meint Adam, Senior Portfolio Manager Fixed Income Credit.

[article_line]

Anlageziel des Managementteam um Adam ist eine langfristige Rendite von 3,5 Prozent jährlich. Der Fonds ist über Branchen und Länder gestreut und investiert in mindestens zehn CLOs, die sich wiederum aus je rund 80 Unternehmenskrediten zusammensetzen.

„Die europäischen CLOs, in die der Fonds investiert, bestehen heute zu 90 bis 95 Prozent aus Senior Secured Investments und bieten dadurch eine hohe Sicherheit“, glaubt Dr. Klaus Ripper, Senior Product Manager Fixed Income Credit: „Ein weiterer Schutzmechanismus für den Investor ist der geforderte Selbstbehalt von fünf Prozent, der für neu aufgelegte CLOs in Europa verlangt wird. Aktuell liegen die Marktrenditen im Ratingbereich AAA bis BBB bei 1,3 bis vier Prozent.“

Die Verwaltungsvergütung liegt bei 0,60 Prozent jährlich. Die Performance-Vergütung beträgt 15 Prozent der Rendite, die 3,5 Prozent p.a. übersteigt. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.