Anzeige
3. Juli 2015, 10:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Leistungen der Asset Manager vergleichbar machen”

Cash. sprach mit Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer bei MMD Multi Manager, über die Einführung und Funktion der neuen Informationsplattform assetstandard.com.

Transparenz

Klaus-Dieter Erdmann, MMD: “Transparenz ist ein Qualitätsmerkmal.“

Cash.: Sie haben die Plattform Asset Standard gelauncht. Was waren die Gründe?

Erdmann: In der Tat waren es mehrere Günde, die zu Asset Standard geführt haben. Die vier wichtigsten waren die Aktualisierung der bisherigen MMD-Portale auf den neuesten Stand der Technik, die Ausweitung des Betrachtungsspektrums auf Fondsvermögensverwaltungen – die sich in jüngster Zeit zunehmender Beliebtheit bei den Beratern erfreuen – und individuelle Vermögensverwaltung. Damit alles, was sich unter vermögensverwaltenden Produkten erfassen lässt. Darüber hinaus wollten wir anerkannte, einheitliche Standards für die Klassifizierung, Segmentierung und Analyse/Bewertung zwecks weiterer Verbesserung der Transparenz und Vergleichbarkeit der vorgenannten Produkte schaffen sowie die zielgruppenorientierte Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten für Anbieter und Nachfrager vermögensverwaltender Produkte ausbauen.

Welche Leistungen können Anbieter und Nachfrager erwarten?

In erster Linie versteht sich assetstandard.com als B2B-Portal. Gemeinsam mit unseren neuen Partnern bieten wir den AssetManagern umfangreiche Leistungspakete an, um ihre Produktinformationen und Statements, wie etwa Marktkommentare, aber auch Hinweise auf Webinare und Veranstaltungen, zielgerichtet zu platzieren und so ihre Wahrnehmung in diesem Marktsegment zu erhöhen. Insgesamt deckt das gemeinsame Dienstleistungsangebot von der Beratung bei Auflage über die Erstellung von Factsheets bis hin zur Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit alle für die Anbieter relevanten Themenbereiche ab. Primär ist es aber nach wie vor unser und damit das Ziel von Asset Standard, den Beratern und professionellen Anlegern eine objektive und fachlich fundierte Entscheidungshilfe zu sein. Insofern ist für uns ein hohe Datenqualität und saubere Kategorisierung der Produkte auch weiterhin eine wesentliche Grundlage für die angestrebte Transparenz und Vergleichbarkeit. Wenn Sie heute einen Fernseher, einen PC oder ein Auto kaufen wollen, finden Sie online jede Menge Testberichte, die Ihnen in puncto Informationstiefe und Bewertungskompetenz eine Menge Entscheidungshilfen bieten. Das wollen wir auch für den Bereich vermögensverwaltender Produkte etablieren.

Seite zwei: “Leistungen der Asset Manager vergleichbar machen”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...