Anzeige
5. Mai 2015, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vilico mit neuem Laufzeitfonds

Vilico mit Sitz in Hamburg lanciert einen neuen Laufzeitfonds. Der Zins Plus Laufzeitfonds 10/2019 II (DE000A14P816) strebt jährliche Ausschüttungen in Höhe von drei Prozent bis 2019 an.

Vilico

Berlin Portfolio Management (BPM) fungiert als Berater, teilen die Hamburger mit. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 3. Juli 2015.

„Das über eine Billion schwere Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank drückt die Rendite einer zehnjährigen Bundesanleihe auf zeitweise nur noch 0,05 Prozent und verschärft damit den Anlagenotstand weiter. Privatanleger und Vermögensverwalter gleichermaßen sind auf der Suche nach Wegen aus der Zinsfalle und damit einer sicherheitsorientierten Anlagelösung, die eine attraktive Verzinsung auch nach Inflation und Steuern bietet“, sagt Stefan Bülling, Geschäftsführer des Hamburger Fondsinitiators Vilico.

Gemischte Anleihestrategie

Bei einer festen Laufzeit von rund vier Jahren bis zum 31. Oktober 2019 investiert der Fonds in ein Anleiheportfolio von Emittenten mit geprüfter Bonität.

Etwa 50 Prozent des beabsichtigten Fondsportfolios bestehen aus Anleihen mit einem Investment-Grade-Rating, der Rest hat schlechtere Bewertungen. „Alle Emittenten und Anleihen werden von uns hinsichtlich Bonität, Kündigungsbedingungen und Struktur streng geprüft. Die erworbenen Papiere werden fortlaufend überwacht. Sollte sich die Bonität eines Emittenten kritisch verschlechtern, kann dessen Anleihe ausgetauscht werden. Wechselkurs- und Zinsänderungsrisiken werden von uns aktiv gemanagt“, sagt Uwe Günther, Geschäftsführer der BPM.

Der Ausgabeaufschlag liegt bei 3,5 Prozent. Die Management Fee beträgt laut Vilico 1,28 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Versicherungsbetrug: Versicherer trifft Beweislast

Liegt ein Versicherungsfall vor und der Versicherer vermutet einen Versicherungsbetrug, muss er die vorsätzliche Herbeiführung beweisen. Das hat das Landgericht (LG) Dortmund in einem aktuellen Fall entschieden. Eine nachvollziehbare Vermutung ist demnach nicht ausreichend.

mehr ...

Immobilien

LBS 2016 erneut ohne Gewinn

2016 konnte die bayerische Landesbausparkasse LBS zum zweiten Mal in Folge keinen Gewinn erwirtschaften. Hauptursache seien die sinkenden Erträge aus Darlehenszinsen. Vorstandschef Franz Wirnhier erwartet, dass die LBS die anhaltend tiefen Zinsen überleben wird.

mehr ...

Investmentfonds

Union Investment: “Evolution des Sparens zeigt Wirkung”

Union Investment, die Fondsgesellschaft der genossenschaftlichen Bankengruppe, ist weiter auf Wachstumskurs und hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres noch einmal besser abgeschnitten als im Vergleichszeitraum 2016.

mehr ...

Berater

AfW gewinnt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Kreis der Förderer des Verbands um ein neues Mitglied erweitert. Die Hamburger Online-Plattform Winninger AG ist das neueste AfW-Fördermitglied.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweistellige Renditen für Anleger von PI Pro-Investor

Der Asset Manager PI Pro-Investor aus Röthenbach an der Pegnitz (bei Nürnberg) hat die Portfolien seiner beiden ersten Immobilienfonds – hauptsächlich Wohnungen – verkauft und damit sehr beachtliche Ergebnisse für die Anleger erzielt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Wer haftet für Mängel?

Oft fallen Schäden an einer Immobilie erst nach dem Kauf auf. Ob dann der Verkäufer auch haftet, hängt davon ab, um welche Art von Mangel es sich handelt. Baufi24.de hat zusammengefasst, was Käufer wissen müssen.

mehr ...