21. Juli 2016, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Draghi ist am Zug

Die Bank von England hat es vorgemacht: Erst einmal abwarten und schauen, was passiert. Die überraschende Ruhe an den Finanzmärkten gibt auch der EZB Luft. Gastkommentar von Dr. Otmar Lang, Targobank

Otmar-Lang- Chefvolkswirt-der-TARGOBANK-Kopie in Draghi ist am Zug

Otmar Lang, Cehfvolkswirt der Targobank, untersucht die Geldpolitik der EZB.

Nicht einmal die italienische Bankenmisere hat Auswirkungen; entgegen den Erwartungen sinken die Renditespreads zwischen Deutschland und Italien. Trotzdem wird die EZB handeln müssen. Denn es gibt kaum Aussicht auf eine Wachstumsbelebung im kommenden Jahr. Infolgedessen wird das Quantitative Easing-Programm verlängert. Aber kann die Fortsetzung der expansiven Geldpolitik der EZB wirklich mehr bewirken als bisher?

Kommt der Paukenschlag?

Ein Paukenschlag wäre die Verlängerung des Programms um ein Jahr und die Aufgabe aller Laufzeitbeschränkungen samt der aktuellen Zinsuntergrenze von minus 0,40 Prozent für den Anleiheankauf. Das hätte eine Rallye an den Rentenmärkten zur Folge. Aber noch wichtiger: Der Euro könnte sich massiv abschwächen. Dadurch würden nicht nur die Inflationserwartungen steigen, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Exportwirtschaft. An beidem ist der EZB gelegen.

Keine Zeit für Zurückhaltung

Mario Draghi hat schon in der Vergangenheit so manche radikale Lösung präsentiert. Es ist jetzt auch nicht die Zeit für Zurückhaltung. Es wäre daher nur konsequent von ihm, bei seinem Therapieansatz jetzt gründlich nachzulegen. Ein Weniger würde wahrscheinlich nur für das Halten des Status quo reichen und weder Wachstumsschwäche noch Deflationsdruck nachhaltig beseitigen.

Die Bank von Japan, die über eine „milde“ Form von Helikopter-Geld nachdenkt, ist da gedanklich schon weiter: Sie erwägt den Ankauf von ewig laufenden Staatsanleihen zur Finanzierung von Steuersenkungen und Infrastrukturprogrammen. Die Japaner könnten die EZB in ihren Gedankengängen beflügeln. Im September wissen wir mehr. Otmar Lang ist Chefvolkswirt bei der Targobank, Düsseldorf

Foto: Targobank

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...