6. Dezember 2016, 08:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fisch Asset baut Management um

Der Schweizer Investmentspezialist Fisch Asset Management will seinen Wachstumskurs fortsetzen und setzt neue Impulse bei der Unternehmensführung.

CEOs-Good-Sturzenegger-Fisch-AM-Kopie in Fisch Asset baut Management um

Philipp Good und Juerg Sturzenegger übernehmen zum Jahreswechsel die Führung bei Fisch Asset Management.

Juerg Sturzenegger und Philipp Good, bisher Leiter Convertible & Corporate Bonds, werden gemeinsam ab 1. Januar 2017 die Führung von Fisch Asset Management übernehmen.

Firmenleitung wird internationaler ausgerichtet

“Wir haben uns entschieden, mit Juerg Sturzenegger einen externen Fachmann als neuen Co-CEO neben Philipp Good zu verpflichten. Unsere über viele Jahre bewährte Kultur der offenen Kommunikation und vollständigen Transparenz prädestiniert uns für eine Doppelspitze in der Führung. Die beiden CEOs haben die Aufgabe, das Portfolio Management, den Vertrieb sowie Operations und die IT-Infrastruktur weiter zu entwickeln. Für unser angestrebtes weiteres Wachstum und unsere zunehmende internationale Ausrichtung ist diese Doppelspitze die optimale Lösung”, sagt Pius Fisch, Präsident des Verwaltungsrats und Mitgründer von Fisch Asset Management.

Wachstumskurs mit internationaler Führungsstruktur

Juerg Sturzenegger verfügt mit rund drei Jahrzehnten Tätigkeit im Finanzbereich über große Erfahrung. Zuletzt leitete er als unabhängiger Berater strategische und operative Mandate für führende Schweizer Finanzinstitute. Weitere Stationen waren COO, CIO und ebenfalls Co-CEO bei der VP Bank Group, Liechtenstein, CEO und Global Head Wealth Management Solutions bei der VP Bank (Schweiz) AG sowie führende Positionen bei der Bank Julius Baer & Co. AG und der Bank Leu AG. Er studierte Wirtschaft in Zürich und Palo Alto, Kalifornien, und hält den Abschluss lic. oec. publ. “Ich freue mich sehr auf die herausfordernde Aufgabe, neue Ideen mit der vorbildlichen Firmenkultur von Fisch und dem bewährten Boutique-Charakter in Einklang zu bringen. Ich bin davon überzeugt, dass die moderne Führungsstruktur den angepeilten Wachstumskurs unterstützt”, so Sturzenegger.

 

Philipp Good arbeitet seit über zehn Jahren bei Fisch und ist Mitglied der Geschäftsleitung. Der diplomierte eidgenössische Bankfachexperte weist über 20 Jahre Industrieerfahrung auf. “Ich bin begeistert über meine neue Verantwortung als CEO zusammen mit Juerg Sturzenegger. Gemeinsam werden wir alles daran setzen, Fisch für die anspruchsvollen Aufgaben der Zukunft bestens zu rüsten”, sagt Good.

Die Ablösung an der Spitze von Fisch Asset Management ist auf Wunsch des bisherigen CEO Patrick Gügi initiiert worden. In neun erfolgreichen Jahren führte er das Unternehmen zu einer anerkannten Asset Management Boutique. Patrick Gügi bringt seine Expertise auch künftig bei Fisch ein und konzentriert sich auf die Weiterentwicklung der prosperierenden Multi-Asset-Strategien. Er bleibt Mitglied des Verwaltungsrats. (tr)

Foto: Fisch Asset Management

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ruhestand: Wohin mit den Rücklagen?

Einer aktuellen Umfrage der Postbank zufolge haben sich 62 Prozent der deutschen Rentner ein finanzielles Polster für den Lebensabend aufgebaut. Wie legt man diesen Vorrat im Alter am besten an und wie verbraucht man ihn sinnvoll?

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

“Kaiser ohne Kleider”: Kritik an Scholz nach geplatzter Fusion

Für Olaf Scholz (SPD) ist es eine mehr als unangenehme Nachricht: Die Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank ist geplatzt – ein Projekt, für das sich der Finanzminister ungewöhnlich weit aus dem Fenster gelehnt hatte.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...