Führungswechsel bei der Apobank

Im September 2017 übernimmt Ulrich Sommer den Vorsitz des Vorstands bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) und folgt damit auf den aktuell amtierenden Vorsitzenden Herbert Pfennig, der im August 2017 mit 63 Jahren satzungsgemäß ausscheidet.

Ulrich Sommer: "Eine Video- und Chatberatung haben wir bereits eingeführt. Unsere Erfahrungen nach den ersten Monaten sind ausgesprochen positiv".
Ulrich Sommer wird neuer Vorstandsvorsitzender der Apobank.

Sommer (54) ist seit 2012 Mitglied des Vorstands, 2015 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands ernannt.

Herbert Pfennig und Ulrich Sommer werden den personellen Übergang in enger Abstimmung vorbereiten. Insbesondere die anstehende Migration der IT und der Weg der Bank in die digitalisierte Welt im Rahmen des Programms apoFuture werden in den nächsten Monaten gemeinsam begleitet.

„Herbert Pfennig hat in einer für die Apobank sehr schwierigen Zeit das Ruder übernommen. Unter seiner Führung ist unser Haus gestärkt aus der Finanzmarktkrise hervorgegangen. Damit hat er das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft begründet. Hierauf wird Ulrich Sommer, der sich auf ein bewährtes Vorstandsteam stützen kann, aufbauen. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass er die Apobank in einem anspruchsvollen Umfeld erfolgreich weiterentwickeln wird“, zeigt sich Hermann Stefan Keller, Vorsitzender des Aufsichtsrats, überzeugt.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann trat Ulrich Sommer 1986 in die Apobank ein. Hier nahm er verschiedene Funktionen wahr, unter anderem im Bereich der Institutionellen Kundenbetreuung. 1993 wechselte er zur IKB und war als Prokurist für Wertpapierhandel und Kundenbetreuung tätig. 1994 kehrte er zur Apobank zurück und leitete die Institutionelle Kundenbetreuung. Als Direktor übernahm er später auch die Verantwortung für den Wertpapierhandel. Im Dezember 2010 wurde Sommer zum Bereichsvorstand ernannt und leitete die Ressorts Standesorganisationen, Großkunden und Märkte. (fm)

Foto: Apobank

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.