Anzeige
15. Juni 2016, 08:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kames lanciert Global Sustainable Equity Fund

Kames Capital nutzt seine vielfach prämierte und geschätzte Anlageerfahrung für die Markteinführung des Kames Global Sustainable Equity Fund.

Nachhaltige-Geldanlage-Beratung1 in Kames lanciert Global Sustainable Equity Fund

Nachhaltige Investments stehen unverändert Hoch im Kurs.

Kames Capital, einer der führenden Anlageverwalter Großbritanniens im Bereich ethischer Investitionen, plant zum Monatsende, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung, die Lancierung des nachhaltigen Fonds mit Sitz in Dublin. Der Fonds erhält danach den «EU-Pass» für die europäischen Schlüsselmärkte von Kames Capital, darunter Österreich, Deutschland, Italien, Spanien, Schweden, die Schweiz sowie das Vereinigte Königreich, sofern auch hier die erforderliche regulatorische Zulassung erteilt wurde.

Der Kames Global Sustainable Equity Fund wird die vorhandenen Kompetenzen des Unternehmens im Bereich Corporate Governance und sein Know-how im weltweiten Aktienhandel nutzen, um mögliche Investitionen für den Fonds zu identifizieren, der von Craig Bonthron und Neil Goddin verwaltet wird. Beide erhalten wiederum Unterstützung durch Ryan Smith, den Leiter Governance and Ethical Research bei Kames Capital.

Eigenes Screening unterstützt Investitionsentscheidungen

Kames Capital verwaltet spezielle Ethikfonds mit einem derzeitigen Wert von 2,8 Milliarden Euro und ist für seine Fähigkeiten in diesem Bereich mehrfach ausgezeichnet worden. Der neue Fonds wird sich das firmeneigene Nachhaltigkeits-Screening von Kames Capital zu Nutze machen. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus fokussierter ESG-Analyse (Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungskriterien) und Ausschluss gewisser Sektoren oder Themen, die sich nicht mit den Grundsätzen des nachhaltigen Investierens vereinbaren lassen, wie zum Beispiel das Geschäft mit Tabak. Das Thema Nachhaltigkeit wird ausdrücklich in den grundsätzlichen Investitionserwägungen berücksichtigt und nimmt direkten Einfluss auf die Positionsgrößen und damit letztendlich auch auf die langfristige Fondsperformance.

Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Aktienkurs

Das konzentrierte Portfolio des Fonds umfasst gewöhnlich 35 bis 45 Titel, die den Standards der sorgfältigen Nachhaltigkeitsüberprüfung sowie des erfolgreichen fundamentalen Anlageprozesses von Kames Capital entsprechen. Die Bestimmung der «Nachhaltigkeitsführer», also der Unternehmen mit außergewöhnlichem Nachhaltigkeitsanspruch, und entsprechender «Aufsteiger» basiert sowohl auf dem quantitativen als auch auf dem qualitativen Research. Kames Capital ist der Ansicht, dass ein starker Zusammenhang zwischen der verbesserten Nachhaltigkeitsleistung eines Unternehmens und dessen positiver Aktienkursentwicklung besteht.

Nach Abzug jährlicher Gebühren von 0,75 Prozent strebt der Fonds die Outperformance des MSCI All Country World Index Total Return Index um 3 Prozent über einen rollierenden Zeitraum von 36 Monaten an. Die jährliche Verwaltungsgebühr für die Anteilsklasse B beträgt 0,75 Prozent.

Stephen Adams, Head of Equities bei Kames Capital, zeigt sich erfreut: „Kames Capital wurde im Bereich verantwortungsvolles Investieren immer wieder prämiert und gilt als einer der führenden britischen Anbieter derartiger Produkte auf dem Markt. Die Markteinführung des Kames Global Sustainable Equity Fund basiert auf der erfolgreichen Strategie, unsere vorhandenen Fähigkeiten in diesem Bereich sowie unser Expertenwissen über den weltweiten Aktienmarkt wirksam einzusetzen. Durch die Kombination dieser zwei Stärken können wir unser Angebot auf den breiteren Nachhaltigkeitsmarkt ausweiten.“ (tr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Axa strukturiert Vorstand um – Dahmen geht

Die Axa gibt ihrem Konzern in Deutschland zum 1. Januar eine neue Struktur. Dazu wird der Versicherer die Vorstandsressorts bündeln, um damit gezielt für weiteres Kundenwachstum aufgestellt zu sein.

mehr ...

Immobilien

Gebrauchtimmobilie: Gekauft wie gesehen?

Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie sollte nicht gleich der erste Eindruck entscheiden. Wer genauer hinschaut, kann teure Überraschungen vermeiden. Ist der Vertrag erst unterschrieben, wird es schwierig, Baumängel geltend zu machen.

mehr ...

Investmentfonds

Der Weg zur Planwirtschaft

Die expansive Geldpolitik lähmt Innovationen und lässt Blasen entstehen, die platzen werden. Die größte Gefahr ist, dass gescheiterte Unternehmen verstaatlicht werden. Davor warnte gestern auf dem Faros Institutional Investors Forum Professor Gunther Schnabl. Gibt es einen Ausweg aus diesem Szenario?

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...