Anzeige
12. Oktober 2016, 07:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fonds von BMO Global AM setzt auf Absolute-Return-Ansatz

Mit einem weltweit existierenden Anleihenfonds für Privatanleger und institutionelle Investoren ist BMO Global Asset Management an den Start gegangen. Der Fonds basiert auf den BMO Total Return Fixed Income und Sterling Credits Absolute Return Strategien.

Bo Rsenhandel-shutterstock 25235179 in Neuer Fonds von BMO Global AM setzt auf Absolute-Return-Ansatz

Der neue Fonds von BMO Global Asset Management soll beständige Erträge erzielen.

 

Der Investmentansatz des BMO Global Absolute Return Bond Fonds ist unabhängig von Benchmark oder Laufzeit, Credit Ratings, Sektor sowie Geografie, hat aber strenge Risikogrenzen. Die Long-Strategie, mit der Möglichkeit Short in Zinsen und Anleihen zu gehen, ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität und Schutz vor Kursverlusten. Das Ziel ist ein Cash-Ertrag von drei Prozent.

Investitionen in globale Kreditmärkte kombiniert mit thematischen Overlays im Portfolio bieten vielfältige Renditequellen innerhalb der Rahmenbedingungen des Risikomanagements. Das Kernanleihen-Portfolio verfolgt eine “Buy and Maintain”-Strategie mit dem Schwerpunkt, andauernde Unregelmäßigkeiten von Investment-Grade- und High-Yield-Wertpapieren auszunutzen. Zudem ist das Portfolio mit mehr als 100 Emittenten diversifiziert und minimiert auf diese Weise das Risiko. Thematische Overlays tragen zur Rendite bei und fördern die Diversifizierung durch aktives Management von Kredit-, Zins- und Währungsrisiko. Das Risiko wird durch diszipliniertes Risikomanagement des Portfolios, wenn nötig, auf oder ab kalibriert.

Das Fixed Income Team von BMO Global Asset Management in London verwaltet den Fonds unter der Führung von Keith Patton und Ian Robinson. Strategische Entscheidungen über die zugrundeliegenden Strategien werden an Experten aus den Bereichen Kreditmärkte, Währung, Zinsen und Risikomanagement übergeben.

“Anderes Profil als auf globalen Anleihemärkten üblich”

“Der Fonds hat ein anderes Profil als auf globalen Anleihenmärkten üblich, erwirtschaftet aber dennoch beständige Erträge”, sagte Keith Patton, Co-Manager des BMO Global Absolute Return Bond Fonds. “Verglichen mit traditionellen Anlagen bietet die Kombination aus verschiedenen, interagierenden Strategien Investoren ein mit der Zeit glatteres Gesamtertrags-Profil. Zusätzlich ermöglicht der unabhängige Ansatz eine breitere Diversifikation der Strategien. Das Investmentteam kann so jene Bereiche anvisieren, von denen sie besonders überzeugt sind.”

Ian Robinson, Co-Manager des BMO Global Absolute Return Bond Fonds: “Der Fokus auf Kreditsicherheiten mit kürzeren Laufzeiten reduziert die Zyklizität, die normalerweise bei länger laufenden Anleihen gegeben ist. Das gestattet uns ein höheres Maß an Sicherheit bezüglich des Ergebnisspektrums rund um das Cash+ Ziel von 3 Prozent.” (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...