18. November 2016, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Passive Ethik-Fonds lassen Chancen ungenutzt

Auf passiven Strategien basierende ethisch-nachhaltige Investments verpassen viele Chancen, die bei regelbasierten Anlageprodukten außen vor bleiben, so Ryan Smith von Kames Capital.

ETF in Passive Ethik-Fonds lassen Chancen ungenutzt

Nachhaltig orientierte ETFs können zu einseitig ausgelegt sein.

Laut Ryan Smith, Leiter der ESG-Analyse bei Kames Capital, weisen ethische und nachhaltige Exchange Traded Funds (ETF) aufgrund der Kapitalallokation zahlreiche Risiken für die langfristige Wertentwicklung auf. Seiner Ansicht nach sind zahlreiche ETFs bei großen Unternehmen übergewichtet, da diese ihre nachhaltigen Praktiken besonders umfassend offenlegen. Gleichzeitig betont er, dass die bloße Bewertung der Offenlegungspraktiken von Unternehmen nicht immer zu den Spitzenreitern in Sachen Ethik oder Nachhaltigkeit führt.

Einseitige Orientierung kann Chancen verdecken

“Die Fokussierung auf Unternehmen, die vor allem solide Daten im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) präsentieren, kann zu einer einseitigen Orientierung auf bestimmte Sektoren führen, während wirklich attraktive Chancen übersehen werden”, so Smith.

“Passive Produkte legen in der Regel das Gros ihres Vermögens in Standardwerte an. Das widerspricht unserer Erfahrung mit dem Management unserer Ethik- und Nachhaltigkeitsfonds, die jeweils vor allem in kleine und mittlere Unternehmen investieren”, so Smith weiter.

Kaum Schwellenländerpapiere

ETFs fokussieren aber nicht nur auf große Unternehmen, so Smith, sondern auch auf bestimmte geographische Regionen. Dadurch sind die Anleger mitunter bei etablierten Unternehmen über- und im Gegenzug bei Branchenführern im Bereich Nachhaltigkeit untergewichtet. “Die Indizes enthalten in der Regel europäische Aktien und nur wenige Schwellenländertitel, aber die drängendsten Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit sind derzeit in Asien zu finden,” so Smith. “Anleger, die einen Bogen um diese Region machen, verpassen daher die Chance, Kapital für Unternehmen zur Verfügung zu stellen, die Lösungen für diese Probleme bereithalten.”

Das A und O bei der Generierung von Alpha

Jüngste Studien über verantwortungsvolles Investieren stützen nach Ansicht von Smith die Einschätzung, dass eine Konzentration auf Unternehmen mit deutlichen Verbesserungen bei ESG-Kriterien die beste Möglichkeit zur Generierung von Alpha ist, mehr noch als das bloße Festhalten an etablierten ESG-Spitzenreitern. “Aus diesem Grund legt der Kames Global Sustainable Equity Fund in nachhaltige Unternehmen verschiedener Größen, Entwicklungsstadien und aus unterschiedlichen geographischen Regionen an”, erklärt Smith. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...