19. Mai 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Richter als Vize des Weltfondsverbands wiedergewählt

Die Mitgliederversammlung des Weltfondsverbands International Investment Funds Association (IIFA) hat BVI-Hauptgeschäftsführer Thomas Richter in Washington als Vizepräsidenten für ein weiteres Jahr wiedergewählt.

BVI Thomas Richter 85D8315 Ausschnitt-Kopie in Richter als Vize des Weltfondsverbands wiedergewählt

Der BVI-Hauptgeschäftsführer Thomas Richter hat weltweit eine wichtige Rolle inne.

„Die Fondsregulierung wird internationaler, viele Themen wie die Systemrelevanz von Fonds, Liquiditätsengpässe und Schattenbanken werden zunehmend global diskutiert und entschieden“, sagt Richter. Inzwischen stammten drei Viertel der Vorschriften zu Fonds aus Europa und den USA. Das erfordere Ansprechpartner auf EU- und internationaler Ebene. „Internationale Zusammenarbeit und Präsenz sind für den BVI von großer Bedeutung.“

Internationale Anerkennung ist hoch

Die Wiederwahl Richters ist Ausdruck der internationalen Anerkennung für die Arbeit des deutschen Fondsverbands. „In den vergangenen Jahren ist die Branche den Regulierungsvorhaben internationaler Organisationen geschlossener als früher entgegengetreten“, stellt Richter fest.

Das trage nun Früchte. So hätten etwa die IOSCO und der FSB bei der mitunter undifferenziert geführten Debatte um die Systemrelevanz von Asset Managern schließlich eingesehen, dass nicht deren Größe oder die ihrer Fonds entscheidend sei. Auch Liquiditätsengpässe größerer Fonds seien nicht zu befürchten, weil sie in der Regel nur geringe Anteile des Marktwerts von Einzeltiteln hielten.

Die IIFA vertritt die Interessen der Fondsbranche weltweit und ist zentraler Ansprechpartner für globale Institutionen wie IOSCO, FSB oder OECD. In der IIFA sind über 40 Verbände organisiert, deren Mitglieder ein Vermögen von mehr als 37 Billionen US-Dollar verwalten. Hauptanliegen der IIFA ist die Vermittlung zwischen Investmentwirtschaft, Politik und Aufsichtsbehörden sowie die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Investoren. Der deutsche Fondsverband BVI ist Gründungsmitglied der IIFA seit 1987. (tr)

Foto: BVI

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BU-Policen: Ist eine Arbeitsunfähigkeitsklausel sinnvoll?

Die Arbeitsunfähigkeitsklausel ist eine der wichtigsten Punkte, die beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung berücksichtigt werden sollte. Die Inveda.net GmbH hat den Einfluss dieser Klausel auf die Prämie bei verschiedenen Anbietern untersucht.

mehr ...

Immobilien

Covid-19: Die Folgen für Bauzinsen, Immobilienkäufe und Anschlussfinanzierungen

Durch die Covid-19-Pandemie stellen sich Fragen, die sich noch vor wenigen Monaten niemand hätte vorstellen können. Sichere Antworten und vor allem langfristige Prognosen sind derzeit kaum möglich. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, ordnet die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen zur aktuellen Situation.

mehr ...

Investmentfonds

Japanische Aktien trotzen der Corona-Krise

Der japanische Aktienmarkt zeigt sich trotz Coronakrise erstaunlich robust. Dan Carter und Mitesh Patel, Fondsmanager für japanische Aktien bei Jupiter Asset Management, mt ihren Einschätzungen.

mehr ...

Berater

Zahnärzte erhalten Extravergütung für Corona-Schutz

Die Corona-Pandemie stellt die Zahnarztpraxen vor immense Anforderungen, auch bei der Beschaffung von Schutzmaterial. Als schnelle und unbürokratische Hilfe haben die Bundeszahn­ärztekammer (BZÄK) und der Verband der Privaten Krankenver­sicherung (PKV) daher eine pragmatische Lösung zur Über­nahme der damit verbundenen Mehrkosten für die Praxen abge­stimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Gute Bonität, schlechte Bonität: So krisensicher sind die Wirtschaftsbranchen

Die deutschen Wirtschaftszweige sind sehr unterschiedlich auf die Corona-Krise vorbereitet – dies zeigt eine Analyse von Creditsafe Deutschland. Die weltweit meistgenutzte Auskunftei hat dazu die Bonität der rund drei Millionen deutschen Unternehmen ausgewertet. Die Ergebnisse der Auswertung.

mehr ...