7. November 2017, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

16 Kryptowährungs-Indizes lanciert

MV Index Solutions (MVIS) lanciert in Kooperation mit Crypto Compare, Datenanbieter für Digital Assets mit Sitz in London, eine neue Index-Familie für Digital Assets (Kryptowährungen).

Bitcoin in 16 Kryptowährungs-Indizes lanciert

Bitcoins sind die bekannteste digitale Währung.

Diese Index-Reihe wurde entwickelt, um die Performance der ansonsten fragmentierten globalen Märkte für Digital Assets präzise zu verfolgen. Die MVIS Crypto-Compare-Indizes erfüllen als erste relevante Benchmarking-Standards der Investmentbranche. Zu diesen zählen ein öffentliches Regelwerk (zum Beispiel Berücksichtigung von Forks sowie weiteren Ereignissen), eine branchenübergreifende Echtzeit-Datenverteilung, Bereitstellung von Identifikatoren sowie weitere Index-Governance-Anforderungen, die den Standards eines regulierten und unabhängigen Benchmark-Anbieters entsprechen.

Handelsdaten von 50 Kryptobörsen

MVIS Crypto-Compare-Indizes nutzen ein umfassendes Preisfindungs-Regelwerk für Digital Assets und berücksichtigen dabei Preis- und Handelsdaten von über 50 bedeutenden Kryptobörsen weltweit  Alle Preise werden über 24 Stunden an sieben Tagen nach Volumen gewichtet. Dies erleichtert zum einen die globale Preisermittlung und reflektiert zum anderen den Stand der Märkte für Digital Assets höchst präzise. Bei Mehrkomponentenindizes fördert eine Index-Capping-Methodik die Diversifikation.

Die Index-Serie umfasst zwölf Indizes für einzelne Digital Assets (zum Beispiel Bitcoin, Ether, Ripple) sowie vier Mehrfachkomponentenindizes:

MVIS CryptoCompare Digital Assets 25 Index            (MVDA25)
MVIS CryptoCompare Digital Assets 10 Index            (MVDA10)
MVIS CryptoCompare Digital Assets 5 Index            (MVDA5)
MVIS CryptoCompare Digital Assets 100 Index            (MVDA100)

Die MVIS CryptoCompare-Indizes sind nach Meinung des Anbieters robuste und transparente Benchmarks und eigneten sich damit potenziell für aktive und passive Portfoliostrategien, Futures-Kontrakte und andere Derivate sowie weitere Standard-Anlageinstrumente.

“Digital Assets haben Potenzial, sich als Standard zu etablieren”

Digital Assets repräsentieren ein dynamisches Umfeld, das vor allem von professionellen Investoren besondere Beachtung verdient”, sagt Thomas Kettner, Managing Director bei MVIS. “Wenngleich nicht ohne Risiken, weisen Digital Assets das Potenzial auf, sich in der gesamten Wirtschaft als Standard zu etablieren und sich zu einer eigenständige Assetklasse zu entwickeln. MVIS spielt bei dieser Marktentwicklung eine tragende Rolle.”

VanEck, die Muttergesellschaft von MVIS, ist bestrebt, langfristige und strukturelle Innovationen im Asset Management zu unterstützen. “Hochwertige Digital-Asset-Indizes bilden die ersten Bausteine für weitere marktstrukturorientierte Digital-Asset-Initiativen”, sagt Gabor Gurbacs, Director Digital Assets Strategy bei VanEck. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Online-Pannenhilfe für Radfahrer

Ob eine gerissene Kette, ein platter Reifen oder defekte Bremsen – wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, hat auch ein hohes Pannenrisiko. Roland Assistance bietet einen Fahrrad-Schutzbrief an, der jetzt erweitert wurde.

mehr ...

Immobilien

Trendwende am Wohnmarkt

In den meisten deutschen Großstädten beruhigt sich der Mietmarkt. Was eine aktuelle Analyse der Angebotsmieten in allen 80 deutschen Großstädten durch immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

Nach Thomas Cook-Insolvenz: Die Pauschalreise ist nicht tot

Die Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook schlägt hohe Wellen. Steckt die Tourismusbranche in der Krise? Mitnichten. Ein Beitrag von Michael Gierse, Aktienfondsmanager bei Union Investment.

mehr ...

Sachwertanlagen

Holger Fuchs verlässt Deutsche Finance

Nach mehr als 13 Jahren Tätigkeit für die Deutsche Finance Group – unter anderem als Vorstand Marketing und zuletzt Geschäftsführer der Deutsche Finance Networks – geht Holger Fuchs andere Wege.

mehr ...

Recht

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...