Anzeige
5. Oktober 2017, 13:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Top fünf nachhaltigsten Länder

Schweden ist im Nachhaltigkeitsvergleich wieder auf Platz eins gelandet und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr sogar noch verbessern. Die Türkei hingegen hat mehrere Plätze verloren. Candriam hat 123 Länder daraufhin untersucht, ob sie ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltig sind.

Nachhaltige-Geldanlage-Beratung1 in Die Top fünf nachhaltigsten Länder

Candriam hat 123 Länder untersucht und ein Ranking der Nachhaltigkeit erstellt.

Die Candriam Investors Group hat den “ESG Country Report 2017” veröffentlicht,  der weltweit 123 Ländern analysiert und danach beurteilt, ob sie fähig zur Nachhaltigkeit sind. Demnach schneiden Schweden, Norwegen und die Schweiz am besten ab, wenn es um Faktoren wie Arbeitskraft, Soziales, Umwelt und Wirtschaft geht. Deutschland landet auf dem zehnten Platz.

Länder wie die Türkei (Platz 76), China (79) oder Russland (94) weisen jedoch laut Candriam in Teilbereichen erhebliche Defizite auf und entsprechen nicht den SRI-Richtlinien des europäischen Multi-Assetmanagers von New York Life Investment Management.

Von den 123 Länder betrachteten Ländern sind 35 Industrienationen von denen 34 für Investments geeignet seien, die ESG-Richtlinien entsprechen; einzig Griechenland erfülle die Standards derzeit nicht. Von den 88 getesteten Emerging und Frontier Markets erfüllen laut Candriam 40 die Kriterien einer Anlage nach SRI-Standards.

Top Fünf Länder verbessern sich

Der SRI-Filter ermögliche es Candriam, in Länder zu investieren, die sich durch Nachhaltigkeit in den Bereichen Humankapitalmanagement, Ressourcen- und Umweltmanagement, Sozialkapitalmanagement sowie Geld- und Fiskalpolitik auszeichnen. Emittenten mit einer schwachen Beurteilung werden aus dem Anlageuniversum der SRI-Fonds ausgeschlossen.

“Die Nachhaltigkeits-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen formulieren eindeutig die Notwendigkeit, nicht nur wirtschaftliche Rahmendaten der Ländern zu berücksichtigen, sondern insbesondere eine nachhaltige Entwicklung zu fördern. Diesen Zielen versuchen wir mit unserer Analyse gerecht zu werden”, sagt Wim Van Hyfte, Global Head of Responsible Investment and Research bei Candriam.

Im diesjährigen Bericht stehe Schweden nicht nur auf Platz eins, sondern habe auch eine höhere Punktzahl erhalten als 2016. Das gelte auch für die übrigen Top-fünf-Nationen Norwegen, die Schweiz, Island und Luxemburg, die in allen vier Bereichen hohe Punktzahlen erreicht hätten.

Schwellenländer verbessern sich nur teilweise

Norwegen schneide nur deshalb etwas schlechter als Schweden ab, weil seine Wirtschaft stark von der Ölindustrie abhängt. Das ESG-Engagement des Staatsfonds mache diesen Nachteil aber zum Teil wieder wett. Die drittplatzierte Schweiz schneide in allen Bereichen gut ab, liegt aber bei Finanztransparenz und Verantwortung etwas zurück. Deutschland lande mit einer hohen Bewertung im Bereich Soziales auf dem zehnten Platz.

Seite zwei: Türkei und asiatische Länder leiden unter Autokratie

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...