Anzeige
5. Oktober 2017, 13:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Top fünf nachhaltigsten Länder

Schweden ist im Nachhaltigkeitsvergleich wieder auf Platz eins gelandet und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr sogar noch verbessern. Die Türkei hingegen hat mehrere Plätze verloren. Candriam hat 123 Länder daraufhin untersucht, ob sie ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltig sind.

Nachhaltige-Geldanlage-Beratung1 in Die Top fünf nachhaltigsten Länder

Candriam hat 123 Länder untersucht und ein Ranking der Nachhaltigkeit erstellt.

Die Candriam Investors Group hat den “ESG Country Report 2017” veröffentlicht,  der weltweit 123 Ländern analysiert und danach beurteilt, ob sie fähig zur Nachhaltigkeit sind. Demnach schneiden Schweden, Norwegen und die Schweiz am besten ab, wenn es um Faktoren wie Arbeitskraft, Soziales, Umwelt und Wirtschaft geht. Deutschland landet auf dem zehnten Platz.

Länder wie die Türkei (Platz 76), China (79) oder Russland (94) weisen jedoch laut Candriam in Teilbereichen erhebliche Defizite auf und entsprechen nicht den SRI-Richtlinien des europäischen Multi-Assetmanagers von New York Life Investment Management.

Von den 123 Länder betrachteten Ländern sind 35 Industrienationen von denen 34 für Investments geeignet seien, die ESG-Richtlinien entsprechen; einzig Griechenland erfülle die Standards derzeit nicht. Von den 88 getesteten Emerging und Frontier Markets erfüllen laut Candriam 40 die Kriterien einer Anlage nach SRI-Standards.

Top Fünf Länder verbessern sich

Der SRI-Filter ermögliche es Candriam, in Länder zu investieren, die sich durch Nachhaltigkeit in den Bereichen Humankapitalmanagement, Ressourcen- und Umweltmanagement, Sozialkapitalmanagement sowie Geld- und Fiskalpolitik auszeichnen. Emittenten mit einer schwachen Beurteilung werden aus dem Anlageuniversum der SRI-Fonds ausgeschlossen.

“Die Nachhaltigkeits-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen formulieren eindeutig die Notwendigkeit, nicht nur wirtschaftliche Rahmendaten der Ländern zu berücksichtigen, sondern insbesondere eine nachhaltige Entwicklung zu fördern. Diesen Zielen versuchen wir mit unserer Analyse gerecht zu werden”, sagt Wim Van Hyfte, Global Head of Responsible Investment and Research bei Candriam.

Im diesjährigen Bericht stehe Schweden nicht nur auf Platz eins, sondern habe auch eine höhere Punktzahl erhalten als 2016. Das gelte auch für die übrigen Top-fünf-Nationen Norwegen, die Schweiz, Island und Luxemburg, die in allen vier Bereichen hohe Punktzahlen erreicht hätten.

Schwellenländer verbessern sich nur teilweise

Norwegen schneide nur deshalb etwas schlechter als Schweden ab, weil seine Wirtschaft stark von der Ölindustrie abhängt. Das ESG-Engagement des Staatsfonds mache diesen Nachteil aber zum Teil wieder wett. Die drittplatzierte Schweiz schneide in allen Bereichen gut ab, liegt aber bei Finanztransparenz und Verantwortung etwas zurück. Deutschland lande mit einer hohen Bewertung im Bereich Soziales auf dem zehnten Platz.

Seite zwei: Türkei und asiatische Länder leiden unter Autokratie

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...