Anzeige
27. April 2017, 10:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Chom Capital und Universal-Investment legen aktiven Mischfonds auf

Die Fondsmanufaktur Chom Capital und Universal Investment Investment bringen gemeinsam mit dem Chom Capital High Conviction Europe UI (ISIN DE000A2DKRM6) einen neuen Mischfonds mit Absolute-Return-Ansatz auf den Markt.

Europa-down-shutterstock 111019364 in Chom Capital und Universal-Investment legen aktiven Mischfonds auf

Der neue Mischfonds von Chom Capital hat europäische Aktien im Fokus.

Auch der neue Chom-Fonds folgt dem aktiven und streng fundamental orientierten Investmentansatz, der auch hinter dem preisgekrönten Flaggschifffonds Chom Capital Active Return Europe UI steht. Dieser Aktienfonds konnte sich in den vergangenen fünf Jahren in der Spitzengruppe europäischer Aktienfonds bereits fest etablieren.

Europäische Aktien im Fokus

Mit dem Chom Capital High Conviction Europe UI wollen die Manager und Gründungspartner Christoph Benner und Oliver Schnatz ihren erfolgreichen Investmentansatz für europäische Aktien fortschreiben und mit weiteren Asset-Klassen, wie Bonds, einer strategischen Kasse-Position aber auch Absicherungsinstrumenten erweitern. “Den Kern bilden europäische Aktien, die analog der Namensgebung des Fonds ,High Convictions‘ darstellen, also genau die Werte, die für das Fondsmanagement die stärkste Überzeugung im Hinblick auf fundamentale Anforderungen und Performancechancen bieten”, so Oliver Schnatz, CIO von Chom Capital. Hierbei seien bewusst auch Werte mit kleiner Marktkapitalisierung eingeschlossen, die häufig sehr pure Werttreiber enthalten. “Investments erfolgen grundsätzlich nur wenn diese tiefe Überzeugung vorliegt, ist dies nicht der Fall, setzen wir auf Kasse”, so Schnatz. Der Chom Capital High Conviction Europe UI weist somit eine sehr hohe Flexibilität auf und strebt durch die Ergänzung mit weiteren Asset-Klassen eine Verstetigung des Returns an. (tr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

Kaufen oder Mieten? Alle deutschen Landkreise im Preisvergleich

Wo lohnt sich der Immobilienkauf aktuell besonders stark? Wo sind die Quadratmeterpreise noch moderat? Mit einer interaktiven Karte ermöglicht die Postbank allen Kaufinteressierten einen Überblick über die aktuellen Miet- und Kaufpreise.

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...