Anzeige
21. Dezember 2017, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dirk Müller: “Wir könnten jetzt eine Stunde über das reden, was alles jeden Moment hochpoppen kann”

“Ich erwarte für 2018 alles, aber keinen ruhigen Markt, keine klar absehbare Entwicklung, sondern eine sehr, sehr starke Bewegung in die eine oder andere Richtung”, sagt Dirk Müller im Gespräch mit Cash. über die Märkte in 2018. Der Börsenexperte verrät auch, wie Anleger agieren sollten.

Neu-150331 Dirk Mueller BoerseFrank-Seifert in Dirk Müller: Wir könnten jetzt eine Stunde über das reden, was alles jeden Moment hochpoppen kann

Dirk Müller: “Wenn alles ruhig bleibt und sich die Blase weiter ausdehnt, dann könnten wir 2018 mit einer weiter heiß laufenden Konjunktur und steigenden Unternehmensgewinnen durchaus noch weitere Explosionen in der Aktienkurve sehen.”

Cash.:Noch sind die Anleger ruhig, die Volatilität ist sehr niedrig, wird sich das 2018 ändern?

Müller: Ich vermute 2018 wird ein Jahr der Börsen-Extremwerte, aber wir wissen schlichtweg die Richtung nicht. Wenn alles ruhig bleibt und sich die Blase weiter ausdehnt, dann könnten wir 2018 mit einer weiter heiß laufenden Konjunktur und steigenden Unternehmensgewinnen durchaus noch weitere Explosionen in der Aktienkurve sehen.

Wir sehen bisher weder bei den Privaten noch bei den Profi-Investoren, dass sie mit Euphorie in den Märkten sind. Es zittert sich nach oben und viele sind schlichtweg auch nicht entsprechend investiert. Das kann durchaus zu extrem steigenden Märkten führen, mit Abnahme der kurzfristigen Sorgen.

Nordkorea tritt in den Hintergrund, die Ukraine ist kein Diskussionsthema mehr, Syrien auch nicht. Wir könnten jetzt eine Stunde über das reden, was alles jeden Moment hochpoppen kann, aber im Augenblick haben wir Ruhe an allen Fronten.

Gleichzeitig muss man sehen, dass jederzeit die Probleme, die wir auch schon ansatzweise angesprochen haben, uns einholen können und binnen Tagesfrist diesen Markt ins Kippen bringen können. Ich erwarte für 2018 alles, aber keinen ruhigen Markt, keine klar absehbare Entwicklung, sondern eine sehr, sehr starke Bewegung in die eine oder andere Richtung.

Ist es wahrscheinlich, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen 2018 wieder anhebt?

Das möchte ich fast ausschließen. Die EZB hat sich klar geäußert, dass sie das Anleihekaufprogramm bis September 2018 weiterführen wird –wenn auch mit reduziertem Volumen–und es eventuell sogar verlängert.

Zudem hat sie deutlich gemacht, dass vor Auslaufen des Kaufprogrammes keine Zinserhöhung in Sicht ist. Vor allem höhere beziehungsweise positive Realzinsen können die Anleger nicht erwarten. Wir werden noch lange Zinssätze unter der Inflationsrate haben.

Seite zwei: Tipps für Anleger

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Jubiläumsheft

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Zukunft der Versicherungsbranche + Unangenehme Wahrheiten: Vermittlerzahlen täuschen

Versicherungen

Arbeitskraftabsicherung: Das große Paradoxon

Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Flexibilität, Bereitschaft zu lebenslangem Lernen und eine robuste Gesundheit sind wichtige Voraussetzungen für ein erfolgreiches Berufsleben. Eine aktuelle Studie von Gothaer und F.A.Z.-Institut zeigt nun, wie groß bei den Bürgern die Ängste sind, beruflich ins Aus zu geraten.

mehr ...

Immobilien

Kräftiges Auftragsplus für die Baubranche im Juli

Die Auftragsbücher der Baufirmen in Deutschland sind weiter gut gefüllt. Im Juli des laufenden Jahres verzeichnete das Bauhauptgewerbe real – also in konstanten Preisen – 2,7 Prozent mehr Bestellungen als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

DJE Kapital erweitert Vorstand

Thorsten Schrieber (53) wird zum 1. Oktober dieses Jahres Mitglied des Vorstands des Pullacher Vermögensverwalters DJE Kapital AG. Damit erweitert er das DJE-Management-Team, bestehend aus dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Jens Ehrhardt, dem stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Jan Ehrhardt, Dr. Ulrich Kaffarnik sowie Peter Schmitz.

mehr ...

Berater

Data Science Experten als Rückgrat der Finanzrevolution

Billy Beane und Peter Brand waren es, die in den “Moneyball Years“ die Major League Baseball nachhaltig auf den Kopf stellten, indem sie Sportler-Daten in bislang unbekanntem Ausmaß sammelten und analysierten. Auch in der Finanzindustrie spielen Data Science Experten eine Schlüsselrolle.

Gastbeitrag von Alexander Schlomberg und Arne Hosemann, Expertlead

mehr ...

Sachwertanlagen

Kitas für die Zahnarzt-Renten

Die Kölner Omega Immobilien Kapitalverwaltungs AG hat einen geschlossenen Spezial-AIF aufgelegt, der mit einem Investitionsvolumen von rund 55 Millionen Euro in Kindertagesstätten (Kitas) im Rheinland investiert. Der Fonds hat nur einen einzigen Anleger.

mehr ...

Recht

Plausibilitätsprüfung! Unbegrenztes Haftungsrisiko für Vermittler?

Anlagevermittler sehen sich vor Gericht nicht selten dem Vorwurf ausgesetzt, sie hätten die Plausibilität des Prospekts nicht geprüft. Wo sind die Grenzen und wie können Vermittler Pflichten reduzieren?

mehr ...