4. Dezember 2017, 15:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die vier wichtigsten Anlagetrends in 2018

2018 wird für Anleger nicht so einfach werden wie 2017. Anlageexperten von UBS AM schätzen die globalen Rahmenbedingungen für Investitionen ein und beschreiben Chancen sowie Risiken in den Anlageklassen, die 2018 im Vordergrund stehen.

UBS Geoffrey Wong-Kopie in Die vier wichtigsten Anlagetrends in 2018

Geoffrey Wong: “Unserer Meinung nach, wird der Aufwärtstrend der Schwellenländer über die nächsten Jahre andauern.”

Technologie und Regulierung verändern die Asset-Management Branche. Aber auch die Marktbedingungen, mit denen Anleger konfrontiert sind, dürften 2018 herausfordernder werden. Bei den Anlageprodukten würden Schwellenländer-Aktien, Smart Beta, Nachhaltigkeit und maßgeschneiderte Ansätze im Vordergrund stehen.

Aufwärtstrend bei Schwellenländern hält an

Die Erholung, die 2016 bei den Schwellenländer-Aktien begann, hat sich laut UBS 2017 fortgesetzt, wobei für das Gesamtjahr zusammenfassend eine Erhöhung der Unternehmensgewinne um mehr als 20 Prozent prognostiziert wird. Dies wäre das stärkste Gewinnwachstum seit 2010.

“Unserer Meinung nach, wird der Aufwärtstrend der Schwellenländer über die nächsten Jahre andauern. Eine anhaltende Steigerung der Gewinne und Ertragskraft der Unternehmen, bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen und ein Wechsel bei den fundamentalen Kräften, die in den Aktienmärkten der Schwellenländer wirken, sollten sich mittelfristig als die maßgeblichen Einflussfaktoren für diese Anlageklasse erweisen”, sagte Geoffrey Wong, Head of Global Emerging Markets Equities.

Umfeld wird für Smart-Beta herausfordernder

Nach Schätzungen von UBS sind derzeit weltweit mehr als 450 Milliarden US-Dollar in Fonds investiert, die alternative Beta-Indizes nachbilden. Und der neuesten jährlichen Umfrage von FTSE Russell zufolge sind weltweit 71 Prozent der Vermögensinhaber in alternativen Beta-Strategien investiert oder ziehen solche Anlagen in Betracht.

“Zu prognostizieren, welches Szenario 2018 tatsächlich eintreten wird, und den richtigen Zeitpunkt für eine Positionierung in Bezug auf verschiedene Faktoren zu finden, ist schwierig”, sagt Ian Ashment, Head of Systematic & Index Investments.

“Es wäre ein pragmatischerer Ansatz, in mehrere alternative Beta-Indizes zu investieren und so von Faktoren wie zum Beispiel Value zu profitieren, die in gut laufenden Märkten oder bei steigenden Zinssätzen für eine gute Performance sorgen, aber auch von Faktoren wie Low Volatility und Quality, die in schwächeren Märkten mit größeren Schwankungen eine gute Absicherung gegen Verluste bieten”, so Ashment weiter.

Nachhaltigkeit wird wichtiger

Nachhaltigkeitsuntersuchungen deuten laut UBS darauf hin, dass Unternehmen mit guter Unternehmensführung pro Monat eine um durchschnittlich zwölf Basispunkte bessere Performance erreichen könnten als solche mit schlechter Unternehmensführung.

“Diese Unternehmen besitzen aufgrund ihrer derzeitigen Bewertung das größte Kurspotenzial und sind dank der Kompetenz ihres Managements und der bewährten Praktiken, die sich in ihrer starken Performance im Hinblick auf Nachhaltigkeit niederschlagen, weniger mit Verlustrisiken behaftet”, sagt Christopher Greenwald, Head of Sustainable & Impact Investing Research.

Mehr maßgeschneiderte Lösungen

Anleger müssen sich 2018 entscheiden,  ob sie ihre Renditewünsche nach unten korrigieren oder höhere Risiken in Kauf nehmen wollen. Da keine Anlageklasse für sich allein eine Antwort auf die Herausforderungen gibt, vor denen die Anleger stehen, fragen sie zunehmend maßgeschneiderte Lösungen nach, die verschiedene Anlageklassen einbeziehen.

“Da die Herausforderung, attraktive risikobereinigte Erträge zu erzielen, immer größer wird erwarten wir, dass ertragsorientierte diversifizierte Strategien und maßgeschneiderte Lösungen zunehmend in den Fokus rücken werden”, so Luke Browne, Head of Investment Solutions Investment Specialists.

„Die Suche nach attraktiven Renditen in einem Umfeld, in dem noch länger mit niedrigen Zinssätzen zu rechnen ist, dürfte auch 2018 bei Anlageentscheidungen im Mittelpunkt stehen”, sagt Suni Harford, Head of Investments bei UBS AM. (kl)

Foto: UBS AM

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...