28. April 2017, 13:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gute Wirtschaftsdaten sprechen nicht für Aktienverkäufe im Mai

Ein sehr gut bekanntes Börsensprichwort laut “Sell in May and go away”. Auch in diesem Jahr wird über diese Börsenregel rege diskutiert. Allerdings sprechen die guten Wirtschaftsdaten nicht für einen Rückgang der Kurse im Mai.

Merck-Finck-Privatbankiers Robert-Greil Chefstratege-3 in Gute Wirtschaftsdaten sprechen nicht für Aktienverkäufe im Mai

Robert Greil bleibt optimistisch für die Aktienmärkte gestimmt.

Die kommende Woche hat es schon Mal in sich: Nach dem aufgrund der fragilen politischen Situation mit Spannung erwarteten Parteitag von Ex-Premierminister Matteo Renzis demokratischer Partei am Sonntag in Italien folgt neben vielen Unternehmenszahlen ein Feuerwerk an Konjunkturdaten: Noch am Sonntag werden wie auch im Wochenverlauf in China Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Am Montag kommen aus den USA Konsumausgaben und der ISM-Stimmungsbericht für die Industrie, bevor am Dienstag der Arbeitsmarktbericht für die Eurozone für März sowie Einkaufsmanagerindizes in Großbritannien und Japan folgen.

Zahlreiche Konjunkturdaten und Wahlen

Am Mittwoch steht Eurolands Bruttoinlandsprodukt für das erste Quartal im Fokus – flankiert vom deutschen April-Arbeitsmarktbericht und der ISM-Umfrage für den Dienstleistungssektor in Amerika sowie dem vermeintlichen Highlight der Woche: der Notenbanksitzung der Fed. Es folgen die US-Auftragseingänge und Eurolands Einzelhandelsumsätze – beide für März – am Donnerstag, bevor am Freitag der US-Arbeitsmarktbericht für April die Datenwoche abschließt.

Am Sonntag steht dann noch neben der Landtagswahl in Schleswig-Holstein Europas politisches Top-Ereignis an: die zweite und entscheidende Runde der französischen Präsidentschaftswahlen.

Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers kommentiert: “Treten im Mai keine politischen Horrorszenarien wie ein Wahlsieg Le Pens ein, scheint auf Basis der Datentrends ‚Sell in May and go away‘ dieses Mal eher nicht angebracht. Trotz des vermeintlich absehbaren Ausgangs ist Frankreichs Stichwahl am 7. Mai für die Börsen das Top-Ereignis der kommenden Woche.“ Die US-Konjunkturdaten sollten wieder positiver als im April überraschen, sonst könnte die Wall Street ins Straucheln geraten. “Wir bleiben für europäische Aktien optimistischer als für amerikanische”, fügt Greil hinzu. (tr)

Foto: Merck Finck Privatbankiers

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...