Anzeige
17. November 2017, 13:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kommt Bitcoin-Regulierung in Indien?

Das oberste Gericht des Subkontinents erwägt offenbar eine Regulierung von Bitcoin. Eine entsprechende Aufforderung zur Prüfung ist erfolgt. Eine Einschätzung dazu von Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform Etoro

Bitcoin-Indien in Kommt Bitcoin-Regulierung in Indien?

Indien erwägt offensichtlich eine Regulierung der Kryptowährung Bitcoin.

Weil Bitcoin global immer stärker akzeptiert wird, sollten Investoren insbesondere Neuerungen aus für die Kryptowährung wichtigen Regionen im Auge behalten. Während sich beispielsweise Japan auf dem Weg zu einer vollständigen Bitcoin-Integration befindet, haben mehrere Kleinstaaten die Kryptowährung bereits gänzlich verboten. Aktuell sollten Bitcoin-Investoren ihr Hauptaugenmerk auf Indien richten.

Mit dem Bargeldverbot vor gut einem Jahr hat die indische Regierung eine drastische Maßnahme ergriffen, um der Korruption entgegenzuwirken. Noch immer ringen viele Bürger mit diesem Schritt. Bisher verlassen sie sich überwiegend auf Kreditkarten, andere hingegen zahlen auf dem Schwarzmarkt nach wie vor mit den ungültigen Banknoten.

Bitcoin-Kurs reagiert unmittelbar

Dass Indiens oberstes Gericht die Regierung jetzt auffordert, eine mögliche Regulierung von Bitcoin zu prüfen, lässt aufhorchen. Zwar muss die Regierung diesem Wunsch nicht stattgeben. Dennoch begrüßen wir diese Entwicklung, die eine Regulierung von Bitcoin vorantreibt. Infolge der Ankündigung ist der Bitcoin-Kurs auf ein neues Allzeithoch von 7.965 US-Dollar geklettert, ehe der Kurs wieder etwas nachgegeben hat.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

mehr ...

Immobilien

Spezialfonds von Real I.S investiert in Frankfurt

Der Asset Manager Real I.S. hat das Büroensemble “Upper Westend Carree” in der Frankfurter Innenstadt für den Spezial-AIF “BGV VII Europa” erworben. Das Objekt umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und ist vollvermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit: EU reagiert mit Gegenzöllen

Die Europäische Union (EU) und US-Präsident Donald Trump konnten sich nicht einigen. Nachdem die USA beschlossen haben, ab Juli Zölle auf Aluminium und Stahl zu erheben, reagiert die EU mit Zöllen auf Produkte wie Whiskey und Erdnussbutter. Das bedeutet, dass beide Seiten verlieren.

mehr ...

Berater

Unerlaubte Geschäfte: Fünf neue BaFin-Bescheide

Die Finanzaufsicht BaFin hat fünf Unternehmen wegen fehlender Erlaubnisse die Geschäftstätigkeit untersagt, darunter eine Lügen-Firma und eine Gesellschaft, die “Deutscher Fondsanlegerschutz” in ihrem Namen trägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Steuerdeals bei Immobilienkäufen werden eingedämmt

Umstrittene Geschäfte, mit denen Unternehmen bei Immobilienkäufen hohe Steuerzahlungen umgehen können, sollen in Deutschland etwas eingedämmt werden. Das teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag mit.

mehr ...