27. Juni 2017, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kurs-Rallye bei Goldaktien

Der Vermögensverwalter VanEck sieht den Goldkurs nicht zuletzt aufgrund der schlechten Administration in den USA und Schwächen am US-Aktienmarkt auf deutlichem Erholungskurs. Auch Goldaktien könnten von diesem Trend profitieren.

Goldaktien-gold in Kurs-Rallye bei Goldaktien

Der Goldpreis könnte bald wieder dauerhaft steigen.

Der Goldkurs profitiere derzeit davon, dass der sogenannte Reflation-Trade in den Vereinigten Staaten (USA) nachlässt.

Erholung für Gold

“Mit einer Regierung, die ihre Politik nur schwer umsetzen kann und von Kontroversen geplagt ist, sinkt die Markteuphorie”, sagt Joe Foster, Portfoliomanager und Stratege für die Gold-Fonds von VanEck.

In den Monaten nach der Wahl habe der Markt auf einen gleichzeitigen Anstieg von US-Aktien, US-Schatzpapieren und des US-Dollar gesetzt. Doch mittlerweile seien die Nominal- und Realzinsen sowie der US-Dollar-Kurs gesunken. Gold hingegen habe sich nach den Abverkäufen, die infolge der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten erfolgten, wieder erholt.

Kurshoch bei Aktien

“Die einzige Anlageklasse, die immer noch an den Reflation-Trade zu glauben scheint, sind US-Aktien. Der S&P 500 erreichte zuletzt neue historische Höchststände”, berichtet Foster. Unternehmen wie Tesla und Apple hätten im vergangenen Jahr Kursgewinne von mehr als 50 Prozent eingefahren.

Zudem erreichte die NYSE Margin Debt im April ein Rekordhoch. An der New Yorker Börse wurden Wertpapiere mit einem Gesamtvolumen von knapp 600 Milliarden US-Dollar auf Kredit gekauft. Zum Vergleich: Zu Höhepunkten der Technologieblase in 2000 und der Immobilienblase in 2007 lag dieser Wert bei etwa 220 beziehungsweise 400 Milliarden US-Dollar.

Platzt die Blase am US-Aktienmarkt?

“Diese beiden vorangegangenen Blasen gingen mit einem starken Wirtschaftswachstum von drei bis vier Prozent einher und folgten auf einen Straffungszyklus der Fed”, so Foster und fügt an: “Zwar weist der aktuelle Aktienmarkt nicht die wahnhaften Züge auf, die vor dem Platzen der Technologieblase zu beobachten waren. Allerdings fällt es uns im aktuellen Kontext einer Wirtschaft, die um zwei Prozent Wachstum ringt, schwer, die derzeitigen Aktienmarktbewertungen zu rechtfertigen – und die Federal Reserve ist auf Straffungskurs.”

Momentum bei Aktien sinkt

Foster erwartet, dass auch der US-Aktienmarkt an Momentum verlieren dürfte. Davon könnten dem Experten zufolge der Goldkurs sowie Goldaktien profitieren. Insbesondere bei Letzteren sei die Lage derzeit günstig, immerhin hätten sie gerade erst den schlimmsten Bärenmarkt ihrer Geschichte von 2011 bis 2015 hinter sich gelassen und würden noch immer unter ihrem historischen Durchschnitt handeln. Foster sieht dementsprechend derzeit ein großes Aufwärtspotenzial bei Goldaktien. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...