13. Januar 2017, 10:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Merck Finck sieht positives Bösenklima

Trotz einiger Turbulenzen bleiben die weltweiten Börsen auf einem Höhenflug. Dieser könnte sich in den kommenden Monaten fortsetzen.

Robert-Greil Chefstratege-Merck-Finck-Co-Kopie in Merck Finck sieht positives Bösenklima

Robert Greil ist für Konjunktur und Börsen im Jahr 2017 optimistisch gestimmt.

Nach zuletzt weiterhin überwiegend guten Konjunkturdaten stehen in der kommenden Woche am Freitag in erster Linie die Amtseinführung von Donald Trump als 45. US-Präsidenten und seine politischen Ankündigungen im Fokus. In Europa ist die EZB-Sitzung am Donnerstag das zentrale Ereignis. Die weiteren wichtigen Notenbanken folgen mit ihren ersten Treffen im neuen Jahr erst etwa zwei Wochen später.

US-Inflation im Fokus

In Sachen Makrodaten richten sich die Blicke am Montag auf die November-Handelsbilanz der Eurozone, am Dienstag auf die deutsche ZEW-Umfrage sowie den britischen Inflationsbericht für Dezember und am Mittwoch auf den entsprechenden US-Bericht. Zudem stehen am Mittwoch auch die finalen Inflationszahlen für den letzten Monat des vergangenen Jahres für die Eurozone inklusive Deutschlands an.

Wichtige Zahlen aus China

Nach der EZB-Sitzung am Donnerstag folgen dann am Freitag noch Deutschlands Produzentenpreise, die britischen Einzelhandelsumsätze für Dezember sowie wichtige Zahlen aus China: Dort wird nicht nur das Wirtschaftswachstum im Schlussquartal 2016 veröffentlicht, sondern auch die Dezember-Zahlen für Industrie, Einzelhandel und Sachanlageinvestitionen.

Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers kommentiert: “Viele Stimmungsdaten deuten für die wichtigsten Weltregionen weiterhin auf gute Wachstumstrends in den nächsten Monaten hin. Das sollte die Börsentrends weiter unterstützen.” Spannend sei, was Donald Trump am 20. Januar konkret ankündigt – die Finanzmärkte würden darauf umgehend reagieren. “Mit Blick auf den anhaltend guten Konjunkturdatentrend und steigende Gewinnmargen der Unternehmen gewichten wir Aktien weiterhin leicht über”, fügt Greil hinzu. (tr)

Foto: Merck Finck

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Universa mehrfach für Beitragsstabilität ausgezeichnet

Das Analysehaus Morgen & Morgen hat die Beitragsstabilität in der privaten Krankenversicherung (PKV) untersucht. Auf den Prüfstand kamen 906 Tarifkombinationen in der Vollversicherung von 29 Versicherern. Die uniVersa erhielt bei der Untersuchung insgesamt 40-mal die beste Bewertung fünf Sterne, was für „Ausgezeichnet“ steht. Allein 36-mal gab es das Prädikat für die Classic-Bausteintarife und je zweimal für die Medizinertarife und die Produktlinie Economy.

mehr ...

Investmentfonds

Stewardship: Anleger wollen aktiv mitentscheiden

Laut dem aktuellen von der DWS geförderten Forschungsbericht halten 84% der Pensionsfonds Stewardship-Praktiken für entscheidend, um die Qualität von Beta1 zu verbessern und gleichzeitig positive Auswirkungen für Umwelt, Soziales und die Unternehmensführung zu erzeugen. 

mehr ...

Berater

Schäden durch Onlinebanking-Betrug nehmen deutlich zu

300 Betrugsfälle im Onlinebanking haben einen Gesamtschaden von fünf Millionen Euro verursacht – das ist die vorläufige Bilanz der R+V Versicherung, dem führenden Bankenversicherer in Deutschland, nach dem 1. Halbjahr 2019.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finanzvorstände müssen bei digitalen Strategien deutlich aufholen

Gerade einmal jedes zweite Unternehmen im deutschsprachigen Raum hat die Prozesse in seiner Finanzabteilung zumindest in Ansätzen standardisiert und automatisiert, obwohl fast alle CFOs dies als maßgebliche Voraussetzung zur erfolgreichen Effizienzsteigerung sehen. Tatsächlich im Einsatz sind Automationstechnologien wie Robotic Process Automation (RPA) sogar nur in jedem sechsten Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Horváth & Partners CFO-Studie 2019.

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...