16. März 2018, 12:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anlagebereitschaft verstärkt Einkommensunterschiede

Frauen verdienen im Schnitt über ein Fünftel weniger als Männer. Das liegt zum Großteil an ihrer Berufswahl, Erfahrung und ihrem Lebenslauf. Doch nicht nur ihr Arbeitseinkommen, auch ihr Kapitaleinkommen dürfte deutlich unter demjenigen von Männern liegen. Das liegt aber nicht an der Anlagestrategie von Frauen.

Mann-frau-laptop-besprechung-unterhaltung-schreibtisch-gespraech-shutterstock 428774194 in Anlagebereitschaft verstärkt Einkommensunterschiede

Ehepaar bespricht seine Finanzen. Männer sind eher bereit, finanzielle Risiken einzugehen.

Nicht nur beim durchschnittlichen Bruttolohn klafft zwischen Männern und Frauen 2017 in Deutschland mit 21 Prozent eine große Lücke; auch das Sparverhalten der Geschlechter zeigt deutliche Unterschiede: So würden Frauen zusätzlich verfügbares Geld eher auf einem separaten Konto sparen, während Männer dem Anlegen in Investmentprodukte gegenüber wesentlich offener eingestellt sind. Dies ergab eine Analyse der Ing-Diba anlässlich des am 18. März stattfindenden Equal Pay Day.

Frauen sind vorsichtiger

Wenn Frauen ein Jahr lang jeden Monat 200 Euro zur freien Verfügung erhielten, würden nach Angaben der Ing-Diba 30,1 Prozent von ihnen das Geld auf einem separaten Konto, etwa einem Tagesgeldkonto, sparen. Über ein Fünftel der Männer (21,1 Prozent) würde das Geld für “nicht notwendige Ausgaben” verwenden, keine Option habe bei Männern mehr Stimmen erhalten. An zweiter Stelle sei die Option, das Geld auf einem separaten Konto zu verwahren (20,5 Prozent).

Ing-diba-umfrage in Anlagebereitschaft verstärkt Einkommensunterschiede

14,6 Prozent der Männer würden das Geld anlegen, zum Beispiel in Wertpapiere, das würden nur 6,7 Prozent der Frauen machen: “Die Ergebnisse zeigen die geringere Risikobereitschaft von Frauen beim Umgang mit Geld”, sagt Carsten Brzeski, Chefvolkswirt der ING-DiBa.

“Was in Krisenzeiten eine Tugend war, erweist sich in Zeiten von niedrigen Zinsen und steigenden Aktienkursen als Nachteil. Erst die nächsten Jahre werden zeigen, wer der bessere Anlageexperte ist: Mann oder Frau.” (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...