Europas Banken brauchen gemeinsame Blockchain

Obwohl an sämtlichen Initiativen auch deutsche und europäische Unternehmen beteiligt seien, würden vor allem US-Unternehmen die technologische Entwicklung vorantreiben. Hierzulande beschäftige sich inzwischen auch SAP mit der Entwicklung von Blockchain-Lösungen und habe dazu ein eigenes Partnerprogramm aufgesetzt.

Potenzielle Revolution der Finanzindustrie

Die Distributed Ledger Technologie habe das Potenzial, vor allem die Finanzindustrie zu revolutionieren. Welche Plattformen sich durchsetzen, sei heute noch nicht absehbar. Vermutlich werde es mittelfristig eine niedrige einstellige Zahl von Distributed Ledger Plattformen geben, die untereinander vernetzt sein müssten.

Europa würde von einer eigenen Initiative zur Entwicklung einer gemeinsamen Distributed Ledger- beziehungsweise Blockchain für den Finanzsektor profitieren. Denn falls es gelingt, ein offenes System mit hoher Skalierbarkeit zu entwickeln, das mit Hilfe von Smart Contracts auch komplizierte Finanzprodukte abwickeln kann, würde man laut dem CFS nicht nur die Kostenstruktur der einzelnen Institute deutlich entlasten, sondern auch den Aufsichtsbehörden Daten in Echtzeit übermitteln können.

Dadurch würden Effizienz und Effektivität der Aufsicht gleichermaßen erhöht, da systemische Risiken so viel früher erkannt werden könnten.

Wettbewerb verschiebt sich auf Produkte und Dienstleistungen

In diesem Sinne könne sich eine gemeinsame europäische Distributed Ledger Plattform als Basistechnologie zum neuen „Betriebssystem“ für den europäischen Finanzsektor entwickeln. Diese hätte den Charakter einer öffentlichen Infrastruktureinrichtung und müsste entsprechend reguliert werden, um einen diskriminierungsfreien Zugang für alle Nutzer und eine faire Erhebung von Entgelten sicherzustellen.

Der eigentliche Wettbewerb zwischen den Finanzinstituten würde sich dann auf der Ebene der Anwendungen, den jeweiligen Finanzprodukten und –dienstleistungen vollziehen, die auf dieser Plattform abgewickelt werden können.

Standbein in Schlüsseltechnologie

Voraussetzung wäre, dass sich die europäische Finanzwirtschaft auf die Entwicklung einer gemeinsamen Distributed Ledger Plattform einigt. „Hier ist auch die Politik gefragt, entsprechende Impulse zu geben. Denn eine solche Plattform wäre ein wichtiger Baustein der digitalen Infrastruktur in Deutschland und Europa“, so Brühl.

Ein solch konzertiertes europäisches Vorgehen würde zu einer Reduzierung des erforderlichen Investitionsvolumens beitragen und ein europäisches Standbein in einer zukünftigen Schlüsseltechnologie etablieren.

Brühl ergänzt: „Noch befinden wir uns zwar am Anfang dieses Technologiezyklus, aber es besteht Handlungsbedarf. Andernfalls dürfte die Technologieführerschaft mal wieder in den USA landen.“ (kl)

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.