Anzeige
Anzeige
25. Juni 2018, 09:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Goldquote der Deutschen kräftig gestiegen

Die Deutschen halten derzeit mehr Goldbarren und -münzen als je zuvor, ergab eine Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag des Edelmetallhändlers Pro Aurum.

Goldbarren-750 in Goldquote der Deutschen kräftig gestiegen

Goldbarren werden wieder stärker nachgefragt.

Im Rennen um Platz eins als Anlageklasse mit den besten Renditeaussichten erzielte Gold 2018 einen leichten Vorsprung gegenüber Aktien. Während das gelbe Edelmetall auf eine Quote von 28 Prozent kam, haben 27 Prozent der Umfrageteilnehmer Aktien favorisiert. Zur Erinnerung: In den Rekordjahren 2011 (auf Dollarbasis) und 2012 (auf Eurobasis) lagen die Quoten für Gold bei 34 beziehungsweise 38 Prozent. Deutlich abgeschlagen landen Fondsanteile (12 Prozent) auf Platz drei und Fest- bbeziehungsweise Termingeld (6 Prozent) auf Platz vier. Anleihen bilden mit zwei Prozent wieder einmal das Schlusslicht und beweisen damit ein hohes Maß an Kontinuität. In den vergangenen acht Jahren landete diese Anlageklasse stets auf dem letzten Platz, wenngleich der Zuspruch 2011 mit fünf Prozent noch deutlich höher ausgefallen war.

Gold und Immobilien beliebt

In der bundesweit durchgeführten repräsentativen Forsa-Umfrage unter 1.001 Bürgern wurde auch nachgefragt, welche Geldanlagen sich tatsächlich in deren Besitz befinden. Zur Auswahl standen insgesamt 13 Anlageklassen. Besonders interessant: Einen kräftigen Zuwachs verzeichneten gegenüber dem Vorjahr insbesondere Goldbarren oder -münzen (von 7 auf 10 Prozent) sowie Silberbarren oder -münzen (von 3 auf 6 Prozent). Mit Abstand am häufigsten genannt wurden Immobilien (31 Prozent) und Lebensversicherungen (30 Prozent). Stark verbreitet sind aber auch Bausparverträge beziehungsweise Bausparpläne (26 Prozent) sowie Tagesgeldkonten (25 Prozent) und Fondsanteile (20 Prozent). Aktien (15 Prozent) und Fest bzw. Termingeld (13 Prozent) besitzen deutlich weniger Deutsche. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Knapp bei Kasse: So lässt sich bei Versicherungen sparen

Das Auto kommt nicht durch den TÜV, beim Zahnarzt wird ein hoher Betrag fällig für Zahnersatz – und dann steht Weihnachten vor der Tür. Auch bei dem cleversten Sparfüchsen kann es knapp in der Kasse werden. Gerade Versicherungen bieten einiges Sparpotenzial, ohne den Versicherungsschutz zu verlieren, wie eine aktuelle Tippliste der Gothaer zeigt.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Temporäres Wohnen ist “Everybody’s darling”

Der Markt für temporäres Wohnen in der Bundeshauptstadt verändert sich. Immer mehr internationale Investoren und Betreiber sowie neuentwickelte Konzepte bilden aktuell die relevantesten Trends.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Künstliche Intelligenz: 5 Trends die 2019 bestimmen

Künstliche Intelligenz (KI) wird auch 2019 eine maßgebliche Rolle spielen. Die IntraFind Software AG ist Spezialist für Enterprise Search und Natural Language Processing; das Unternehmen bietet Produkte für die unternehmensweite Suche sowie Textanalyse an, die auch auf KI und modernsten Machine-Learning-Verfahren basieren. Welche fünf KI-Trends das kommende Jahr besonders prägen werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...