13. Februar 2018, 06:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die fünf reichsten Krypto-Milliardäre

Erst 2016 führten der erneute Anstieg des Bitcoin-Preises und der DAO-Kollaps wieder zu mehr Aufmerksamkeit. Die DAO (Decentralized Autonomous Organization), war eine Art Venture-Capital-Fonds, der auf der Ethereum-Blockchain basierte und gleichzeitig das bis dahin größte Crowdfunding-Projekt der Geschichte war. Die Anteilsinhaber konnten darüber abstimmen, welche Projekte durch die DAO finanziert werden sollten.

Ethereum und Bitcoin

Eine Sicherheitslücke im Opensource-Code führte dazu, dass Hacker Millionen aus dem Projekt abziehen konnten. Die Anleger haben ihre Einlagen nicht verloren, diese konnten eingefroren werden.

Dennoch hat das Image von Kryptowährungen gelitten und Ethereum spaltete sich in der Folge in Ethereum classic und Ethereum. Auf der anderen Seite wurde deutlich, welches Potenzial die Blockchain-Technologie hat, insbesondere in Verbindung mit dem Internet of Things.

2017 verzwanzigfachte sich der Wert der größten Kryptowährung Bitcoin. Kleinere Währungen wuchsen, relativ betrachtet, mitunter noch schneller. In diesem Jahr dürfte auch das Vermögen der heutigen Krypto-Milliardäre einen kurzfristigen Höhepunkt erreicht haben.

Platz fünf

Bankerbe Matthew Mellon investierte zunächst in Bitcoin, verkaufte diese aber Jahre vor dem letzten Aufschwung. Später kaufte er für zwei Millionen US-Dollar Ripple. Inzwischen ist diese Investition 900 Millionen bis eine Milliarde US-Dollar wert schätzt “Forbes”.

Das Ripple Netzwerk  ist mit herkömmlichen Banken kompatibel und unterstützt auch Zahlungen in anderen Krypto- und Fiatwährungen wie Bitcoin, Euro oder US-Dollar. “Krypto ist beängstigend und dunkel. Es ist antiamerikanisch. Ich bin proamerikanisch, für die Wirtschaft und für Banken, deshalb habe ich mich für Ripple entschieden”, sagt Mellon gegenüber “Forbes”.

Platz vier

Die Winklevoss Zwillinge, James und Tyler Winklevoss bezichtigten Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, ihre Idee für das soziale Netzwerk geklaut zu haben. Aus diesem Streit erhielten sie 65 Millionen US-Dollar in Facebook-Aktien und Cash, die sie 2012 in Bitcoin investierten. Den Kursrückgang um 80 Prozent zwischen 2013 und 2015 haben sie ausgesessen und zudem in weitere Kryptowährungen wie Ethereum investiert.

Seite drei: Auf Platz eins ist kein Bitcoin-Investor

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV im Mittelstand: Mehr Gesundheits- und weniger Altersvorsorge?

Der Mittelstand ist skeptisch, dass das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) zum großen Treiber in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird. Dennoch setzen die Verantwortlichen auf die betriebliche Vorsorge. Vor allem gemischt finanzierte Pläne und die betriebliche Gesundheitsvorsorge stoßen auf Interesse. Das sind einige Ergebnisse der neuen Studie „Betriebliche Altersversorgung im Mittelstand 2020“, die das  F.A.Z.-Instituts im Auftrag der Generali in Deutschland erstellt hat.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen steigt in den DAX auf

Die Aktie der Deutsche Wohnen wird zum 22. Juni 2020 in den deutschen Leitindex DAX aufgenommen. Das entschied die Deutsche Börse auf Basis der Kriterien für einen Aufstieg im Rahmen des Fast-Entry-Verfahrens. Seit dem Börsengang im Jahr 1999 sind die Marktkapitalisierung und das Handelsvolumen der Deutsche Wohnen-Aktie kontinuierlich gestiegen und erfüllen nunmehr die technischen Voraussetzungen für die Index-Aufnahme.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Mehr Beschwerden wegen Kreditstundungen

In Not geratene Verbraucher profitieren Verbraucherschützern zufolge nicht immer in vollem Umfang vom Zahlungsaufschub für Kredite in der Coronakrise.

mehr ...

Sachwertanlagen

Alle TSO-Beteiligungen schütten trotz Corona aus

Ende Mai kann die auf Immobilieninvestitionen im Südosten der USA spezialiserte TSO Europe Funds, Inc. für alle Beteiligungen Ausschüttungen vornehmen. Hinzu kommen für zwei Beteiligungen Sonderausschüttungen, die aus Objektverkäufen resultieren.

mehr ...

Recht

Reisewarnung für 31 Länder aufgehoben – Wo Urlaub wieder möglich ist

Nach fast 90 Tagen wird sie zumindest teilweise wieder aufgehoben: Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Deutschland wird die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes durch länderspezifische Sicherheitshinweise ersetzt. Dies erklärte Außenminister Heiko Maas in Berlin. Was das für Urlauber bedeutet und welche Auswirkungen das auf Stornobedingungen haben könnte, zeigt eine Analyse der Arag.

mehr ...