10. Dezember 2018, 17:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

May sagt Abstimmung über Brexit-Deal ab

Die britische Premierministern Theresa May hat die für morgen (Dienstag) geplante Abstimmung des Parlaments über das Brexit-Abkommen abgesagt. Das berichtet die Nachrichtenagentur “Reuters”. Oppositionsführer Jeremy Corbyn kritisierte, Großbritannien habe “keine funktionierende Regierung mehr”.

Theresa-May-premierministern-Gro Britanniens-Brexit-shutterstock 624878132-1 in May sagt Abstimmung über Brexit-Deal ab

Die britische Premierministern Theresa May hat die Abstimmung des Parlaments über das Brexit-Abkommen verschoben, um das Parlament nicht weiter zu spalten.

Die britische Premierministerin Theresa May hat am Montag abrupt eine parlamentarische Abstimmung über ihren Brexit-Deal zurückgezogen und damit den Großbritanniens Plan, die Europäische Union zu verlassen, ins Chaos gestürzt, nachdem sie zugegeben hatte, dass sie vor einem Rückzug steht. Das berichtet die Nachrichtenagentur “Reuters”.

Der Schritt Mays am Vorabend einer entscheidenden Parlamentsabstimmung eröffnet dem Vereinigten Königreich eine Reihe von Optionen, darunter einen ungeordneten Brexit ohne Abkommen, ein weiteres Referendum über die EU-Mitgliedschaft oder eine Neuverhandlung der Vereinbarung in letzter Minute.

Planungen für Brexit ohne Deal

Einige Mitglieder des Parlaments haben May ausgelacht, als sie sagte, dass es für den mit der Europäischen Union (EU) ausgehandelten Deal eine breite Unterstützung im Parlament gebe und sie sicher sei, dass es die richtige Einigung sei.

“Wenn wir morgen über den Deal abstimmen würden, würde er eindeutig abgelehnt werden. Wir werden daher die für morgen geplante Abstimmung verschieben und das Haus zu diesem Zeitpunkt nicht spalten”, sagte May und fügte hinzu, dass das Vereinigte Königreich die Planung für ein Brexit ohne Kompromisse intensivieren würde.

(“If we went ahead and held the vote tomorrow the deal would be rejected by a significant margin. We will therefore defer the vote scheduled for tomorrow and not proceed to divide the House at this time.”)

Großbritannien “ohne funktionierende Regierung”

Der wichtigste Oppositionsführer der Labour Party, Jeremy Corbyn, sagte, das Vereinigte Königreich habe “keine funktionierende Regierung mehr”. Eine kleine nordirische Partei, die die konservative Minderheitsregierung vom Mai unterstützt, nannte die Situation ein “Durcheinander”. Schottische Nationalisten versprachen, eine Abstimmung zu unterstützen, um die Regierung zu Fall zu bringen.

Die Entscheidung, die Abstimmung zu stoppen, fiel nur wenige Stunden, nachdem das oberste Gericht der EU entschieden hatte, dass Großbritannien seine Entscheidung, die EU am 29. März zu verlassen, einseitig zurückziehen könnte. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Unwetterschäden an Autos und Häusern bisher bei 1,3 Milliarden Euro

Unwetter haben in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Versicherungsschäden in Höhe von 1,3 Milliarden Euro an Wohnhäusern und Fahrzeugen angerichtet. “Gerade in Süddeutschland hatten Hagelkörner für viele Blechbeulen und Glasbruch gesorgt”, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag mit.

mehr ...

Immobilien

Kriminelle nutzen Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Berlin für schweren Betrug

Angesichts einer neuen Betrugsmasche warnt der Mieterbund in der rbb-Sendung SUPER.MARKT davor, Kautionen oder Abstandszahlungen bereits vor Beginn des Mietverhältnisses zu leisten. Beides “zahlt man immer erst beim Einzug. Bloß keine Vorkasse akzeptieren”, betont Reiner Wild vom Berliner Mieterverein gegenüber dem Verbrauchermagazin des rbb.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Studie zur IAA: Deutsche Twitter-Nutzer sind echte Autofans

Immer öfter beginnt die Suche nach einem fahrbaren Untersatz nicht im Autohaus, sondern auf Twitter. Hier tummeln sich Deutschlands Autofans, um sich über die neuesten Modelle zu informieren und auszutauschen. Zur Verdeutlichung: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über alle News der Autobranche auf dem Laufenden bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

4,9 Millionen Ermittlungsverfahren: Jedes Dritte betraf 2018 Vermögens- und Eigentumsdelikte

Im Jahr 2018 schlossen die Staatsanwaltschaften in Deutschland 4,9 Millionen Ermittlungsverfahren in Strafsachen ab. Das waren rund 81 000 beziehungsweise 1,7 % mehr als 2017. Die Ermittlungsverfahren wurden überwiegend von Polizeidienststellen an die Staatsanwaltschaften übergeben (81,6 %), teilt das Statistische Bundesamt mit.

mehr ...